630

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 6. Jahrhundert | 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert |
| 600er | 610er | 620er | 630er | 640er | 650er | 660er |
◄◄ | | 626 | 627 | 628 | 629 | 630 | 631 | 632 | 633 | 634 | | ►►

Staatsoberhäupter

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
630
Münze von Shahrbaraz
Shahrbaraz wird kurzzeitig Herrscher des Sassanidenreichs.
630 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 78/79 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 622/623
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 686/687 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 1173/74 (südlicher Buddhismus); 1172/73 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 55. (56.) Zyklus

Jahr des Metall-Tigers 庚寅 (am Beginn des Jahres Erde-Büffel 己丑)

Islamische Zeitrechnung 8/9 (Jahreswechsel 19./20. April)
Jüdischer Kalender 4390/91 (12./13. September)
Koptischer Kalender 346/347
Römischer Kalender ab urbe condita MCCCLXXXIII (1383)

Ära Diokletians: 346/347 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 940/941 (April)

Syrien: 941/942 (Oktober)

Spanische Ära 668

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Westeuropa[Bearbeiten]

Byzantinisches Reich und Naher Osten[Bearbeiten]

  • Januar: Islamische Expansion: Mekka unterwirft sich kampflos den rund 10.000 Kriegern Mohammeds, der eine allgemeine Amnestie verkündet und die „Götzen“ aus der Stadt vertreibt. In der Folge schließen sich ihm die meisten arabischen Stämme an.
Die Kreuzreliquie
Kreuztragung des Kaisers Heraklius, Hans Multscher (Werkstatt), um 1440
Münze der Königin Boran
  • Die muslimischen Araber greifen erstmals, aber erfolglos das Byzantinische Reich an. Diese Expansion nennen sie „Razzia“. Im alten Europa wird das Wort zum Synonym für „Raubzug“ und „Überfall“. Erst in der Moderne wird es mit einer polizeilichen Großfahndung gleichgesetzt.

Weitere Ereignisse in Asien[Bearbeiten]

  • Die Expansion des nordindischen Großreiches des Herrschers Harscha nach Süden wird durch das Reich Chalukya gestoppt; der Narmada wird zum Grenzfluss erklärt.
  • Khagan Hsieh-li, Herrscher der östlichen Göktürken wird (nach schweren inneren Unruhen) durch einen chinesischen Angriff besiegt und gerät in chinesische Gefangenschaft. Die bisher von ihm abhängigen Stämme unterstellen sich für die nächsten Jahrzehnte weitestgehend China. Zur gleichen Zeit zerfällt auch das Reich der westlichen Göktürken durch den Sturz und die Ermordung des dortigen Herrschers Tong Yabghu bzw. Tong Shehu.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 630 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien