AIDA64

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AIDA64
Basisdaten

Entwickler FinalWire Ltd.
Aktuelle Version 6.70.6000 (Windows)
11. April 2022[1]

1.71 (Android)
31. März 2020[2]

1.38 (iOS)
4. März 2021[3]

2.1 (Win 10 Mobile)
3. Mai 2017[4]

Betriebssystem Windows,
Android, iOS, Windows Phone, Windows 10 Mobile
Programmiersprache Delphi
Kategorie Systemsoftware
Lizenz Shareware
deutschsprachig ja
aida64.de

AIDA64 (vom Hersteller FinalWire Ltd.) ist ein verbreitetes System-, Diagnose- und Benchmark-Programm für die Betriebssysteme Windows, Android, iOS, Windows Phone und Windows 10 Mobile. Es ist der Nachfolger von AIDA32 und Everest.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AIDA64 Extreme – mit rotem Programmsymbol – ist für Heimanwender geeignet und bietet Systeminformationen, Diagnose und Benchmarks. Dieses ist die preisgünstigste Variante von AIDA64.
  • AIDA64 Business – mit blauem Programmsymbol – ist für den Unternehmenseinsatz vorgesehen. Es bietet Netzwerkmanagement, Werkzeuge für Administratoren und Helpdesk-Mitarbeiter, Systeminformation, Echtzeit-Benachrichtigungen, Prüfungsmanagement, Änderungsmanagement und Fernbedienung.
  • AIDA64 Network Audit – mit gelbem Programmsymbol – ist für den Einsatz durch Systemadministratoren in Unternehmen vorgesehen. Diese Variante bietet Netzwerk-Audit, Statistiken, automatisierte Bestandsaufnahme der PC-Flotte des gesamten Unternehmens. Änderungen in Hard- und Software können hiermit nachverfolgt werden.
  • AIDA64 Engineer – mit grünem Programmsymbol – ist für Systemtechniker vorgesehen. Es bietet Computeranalyse mit zusätzlichen Werkzeugen, Benchmarks, Hardware-Monitoring- und Diagnosefunktionen sowie Unterstützung für Kommandozeilenparameter.

Lizenzen sind jeweils für ein, zwei oder drei Jahre erhältlich und berechtigen innerhalb ihres Gültigkeitszeitraums zu Updates.

Systemanforderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AIDA64 ist auf sämtlichen Microsoft-Betriebssystemen (32 und 64 Bit) ab Windows 95 lauffähig.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AIDA32 wurde von dem Ungarn Tamás Miklós entwickelt und mehrere Jahre lang als Freeware angeboten. Im März 2004 wurde die Entwicklung von AIDA32 angehalten.[5] Das Programm hieß fortan Everest und wurde nun von der kanadischen Firma Lavalys kostenpflichtig vermarktet, während die Entwicklung weiterhin in Ungarn stattfand.[6] Everest konnte System- und Übertaktungsinformationen sowie Hardwareeigenschaften anzeigen und verfügte über ein Diagnosemenü, um Hardwareprobleme anzeigen und lösen zu können.

Im Herbst 2010 erschien AIDA64 als Weiterentwicklung und Everest wurde eingestellt. Die neu gegründete ungarische FinalWire Ltd. unter Führung von Tamás Miklós übernahm die Softwarerechte an Everest und führt die Produktpalette seitdem unter dem Namen AIDA64 fort.[7]

Vergleichbare Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programme mit ähnlichem Funktionsumfang sind Sandra Lite, Speccy, CPU-Z oder PC Wizard 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Probeversion. In: aida64.de. Abgerufen am 22. Juni 2022.
  2. Installationsseite für Android. In: Google Play. Abgerufen am 7. April 2020.
  3. Vorschauseite für iOS. In: App Store (iOS). Abgerufen am 7. April 2020.
  4. Installationsseite für Windows 10 (Mobile) und Windows Phone. In: Microsoft Store. Abgerufen am 30. November 2018.
  5. Download Old Versions of AIDA32 for Windows – oldversion.com
  6. Everest Discontinued – lavalys.com
  7. FinalWire Acquires and Discontinues EVEREST. In: aida64.com. 21. November 2010, abgerufen am 11. Januar 2018 (englisch).