Aire (Aisne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den rechten Zufluss der Aisne. Für den nordenglischen Nebenfluss der Ouse siehe River Aire.
Aire
Aire-Ufer bei Varennes-en-Argonne

Aire-Ufer bei Varennes-en-Argonne

Daten
Gewässerkennzahl FRH11-0400
Lage Frankreich, Region Grand Est
Flusssystem Seine
Abfluss über Aisne → Oise → Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von Saint-Aubin-sur-Aire
48° 42′ 6″ N, 5° 27′ 21″ O
Quellhöhe ca. 350 m[1]
Mündung unterhalb von Termes in die AisneKoordinaten: 49° 18′ 38″ N, 4° 48′ 36″ O
49° 18′ 38″ N, 4° 48′ 36″ O
Mündungshöhe ca. 105 m[1]
Höhenunterschied ca. 245 m
Länge 126 km[2]
Einzugsgebiet 1000 km²[3]
Abfluss am Pegel Chevières[3] MQ
13 m³/s
Linke Nebenflüsse Ezrule
Rechte Nebenflüsse Cousances, Buante, Agron
Die Aire bei Apremont

Die Aire bei Apremont

Die Aire ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Grand Est verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Saint-Aubin-sur-Aire und fließt in nordwestlicher bis nordnordwestlicher Richtung. Sie bildet langstreckig das Längstal der Argonnen, östlich der Forêt d'Argonne, des Argonner Waldes, die sie schließlich nach Westen verlässt, indem sie den Höhenrücken am Ostrand der Champagne durchbricht. Fünf Kilometer südwestlich von Grandpré mündet sie nach 126 km von rechts in die bis hier erst 120 km lange Aisne.

An deren Quellgebiet ist sie nach 45 km ihres Laufes bei Beauzée-sur-Aire in weniger als 3 km Abstand östlich und nördlich vorbeigeflossen. Ihr Fließweg von dort zu ihrer Mündung beträgt also nur etwa 80 km. Die Aisne, die bald nach ihrer Quelle flacheres Gelände erreicht, kann dort mehr Mäander ausbilden als die Aire in ihrem Gebirgstal.[2][4] Aire und untere Aisne bilden zusammen einen Flusslauf von 360 km Länge.

Im Mündungsbereich unterhalb von Termes teilt sich die Aire in eine Vielzahl von Wasserläufen auf, ein Nebenarm mündet etwa 800 Meter weiter flussaufwärts im Gemeindegebiet von Senuc.

Auf ihrem Weg durchquert die Aire die Départements Meuse und Ardennes.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Reihenfolge in Fließrichtung)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Aire auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 15. Jan. 2011, gerundet auf volle Kilometer.
  3. a b hydro.eaufrance.fr (Station: H6162010, Option: Synthèse)
  4. GPS-Tracks Aire_-_Fontaine_de_la_Deüe_bis_Beauzée und Aisne_amont_de_l'Aire