Département Meuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meuse
Wappen des Departements Meuse
FinistèreCôtes-d’ArmorIlle-et-VilaineMorbihanLoire-AtlantiqueVendéeMancheMayenneOrneCalvadosMaine-et-LoireSartheIndre-et-LoireVienneDeux-SèvresIndreLoir-et-CherEureEure-et-LoirSeine-MaritimeOiseAisneSommePas-de-CalaisNordArdennesMarneMeuseMeurthe-et-MoselleHaute-MarneVosgesMoselleHaut-RhinBas-RhinTerritoire de BelfortCherLoiretYonneAubeCôte-d’OrNièvreHaute-SaôneEssonneYvelinesSeine-et-MarneVal-d’OiseHauts-de-SeineVal-de-MarneSeine-Saint-DenisParisDoubsJuraSaône-et-LoireAllierCreuseHaute-VienneCharenteCharente-MaritimeCorrèzeDordogneGirondePuy-de-DômeLoireRhôneAinHaute-SavoieCantalLotSavoieHaute-LoireIsèreArdècheLandesLot-et-GaronneHautes-AlpesDrômeAlpes-MaritimesVarAlpes-de-Haute-ProvenceVaucluseBouches-du-RhôneGardHéraultLozèreAveyronTarnTarn-et-GaronneGersPyrènèes-AtlantiquesHautes-PyrénéesAudePyrénées-OrientalesHaute-GaronneAriègeHaute-CorseCorse-du-SudVereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienLage des Departements Meuse in Frankreich
Über dieses Bild
Region Grand Est
Präfektur Bar-le-Duc
Unterpräfektur(en) Commercy
Verdun
Einwohner 190.626 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 31 Einw. pro km²
Fläche 6.211 km²
Arrondissements 3
Kantone 17
Gemeinden 501
Präsident des
Départementrats
Claude Léonard[1]
ISO-3166-2-Code FR-55
Lage des Meuse
Lage des Départements Meuse in der
Region Grand Est

Das Département Meuse [ˈmøːz] („Maas-Departement“) ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 55. Es liegt in der Region Grand Est und ist nach dem gleichnamigen Fluss Maas (franz. Meuse) benannt. Seine Präfektur ist Bar-le-Duc, Unterpräfekturen sind Commercy und Verdun.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département grenzt im Norden an die belgische Provinz Luxemburg, im Osten an das Département Meurthe-et-Moselle, im Süden an die Départements Vosges und Haute-Marne sowie im Westen an die Départements Marne und Ardennes.

Die wichtigsten Städte sind Verdun, Bar-le-Duc, Commercy, Saint-Mihiel, Ligny-en-Barrois, Étain, Montmédy und Stenay.

Zu den Flüssen im Département Meuse zählen Maas, Aire, Chiers, Ornain, Saulx, Orge, Oignon, Vaise, Orne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Meuse ist eines der 83 Départements, die am 4. März 1790 gegründet wurden. Es gehörte zur Provinz Lothringen und war in die acht Distrikte Bar-le-Duc, Clermont-en-Argonne, Commercy, Étain, Gondrecourt-le-Château, Saint-Mihiel, Stenay und Verdun gegliedert. Im Jahr 1800 wurden die Arrondissements Bar-le-Duc, Commercy, Montmédy und Verdun gebildet. Das Arrondissement Montmédy wurde 1926 aufgelöst.

Seit seiner Gründung haben sich seine Grenzen kaum verändert. 1997 wurde die Ortschaft Han-devant-Pierrepont aus dem Département Meuse ausgegliedert und dem Département Meurthe-et-Moselle zugeschlagen.

Quer durch das Département Meuse verlief während des Ersten Weltkrieges die Frontlinie. Schwer umkämpft war vor allem der Raum Verdun im Jahre 1916.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Meuse sind:

Stadt Einwohner
(2015)
Arrondissement
Verdun 18.139 Verdun
Bar-le-Duc 15.548 Bar-le-Duc
Commercy 5.826 Commercy

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Meuse gliedert sich in 3 Arrondissements, 17 Kantone und 501 Gemeinden:

Gemeinden und Arrondissemente im Département Meuse
Arrondissement Kantone Gemeinden Einwohner
1. Januar 2015
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Bar-le-Duc 7 110 000000000060570.000000000060.570 1.452,45 000000000000042.000000000042 551
Commercy 4 136 000000000043933.000000000043.933 1.932,24 000000000000023.000000000023 552
Verdun 9 255 000000000086123.000000000086.123 2.829,82 000000000000030.000000000030 553
Département Meuse 17 501 000000000190626.0000000000190.626 6.214,51 000000000000031.000000000031 55

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Département Meuse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. estrepublicain.fr abgerufen am 8. Mai 2015

Koordinaten: 48° 58′ N, 5° 23′ O