Alan Culpepper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Culpepper beim Boston-Marathon 2005

Alan Lawrence Culpepper (* 15. September 1972 in Fort Worth, Texas) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Langstreckenläufer.

1997 schied er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Athen über 5000 m im Vorlauf aus. 1999 belegte er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Belfast auf der Langstrecke den 21. Platz und erreichte bei den WM in Sevilla über 10.000 m nicht das Ziel. 2000 wurde er über 10.000 m Zweiter bei den US-Ausscheidungskämpfen (Trials) für die Olympischen Spiele in Sydney, fing sich aber dort eine Erkältung ein und schied im Vorlauf aus.

Bei den Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton und 2003 in Paris/Saint-Denis kam er über 10.000 m auf den 18. bzw. 14. Platz. 2001 wurde er Zweiter und 2002 Dritter beim Jacksonville River Run. Bei seinem Debüt über die 42,195-km-Distanz wurde beim Chicago-Marathon 2002 Sechster in 2:09:41 h. 2004 gewann er die US-Trials für die Olympischen Spiele in Athen in 2:11:42 h und wurde im olympischen Marathon Zwölfter in 2:15:26 h. 2005 wurde er Zweiter Jacksonville River Run, Vierter beim Vierter und Zwölfter beim Chicago-Marathon. 2006 wurde er Fünfter in Boston, und 2007 kam er bei den US-Trials für die Olympischen Spiele in Peking nicht ins Ziel.

Nationale Titel errang er 2002 über 5000 m, 1999 und 2003 über 10.000 m und 1999, 2003 und 2007 im Crosslauf.

Alan Culpepper ist 1,85 m groß und wiegt 59 kg. Er graduierte an der University of Colorado Boulder 1995 in den Fächern Geographie und Soziologie und ist seit 1997 mit der Mittel- und Langstreckenläuferin Shayne Culpepper (geborene Wille) verheiratet. Das Paar hat drei Kinder und betreibt in Louisville, Colorado ein Sportgeschäft namens Solepepper.[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Solepepper: About Us