Albireo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
Albireo (β Cygni)
Position beta Cyg.png
Lage von Albireo im Sternbild Schwan
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Schwan
Scheinbare Helligkeit  2,92 mag
Astrometrie
Parallaxe 7,51 ± 0,33 [1] / 9,95 ± 0,60 [2] mas
Entfernung  ca. 434 Lj
(ca. 133 pc)
Einzeldaten
Namen A / β1; B / β2
Beobachtungsdaten:
Rektaszension A / β1 19h 30m 43,3s
B / β2 19h 30m 45,4s
Deklination A / β1 2275735+27° 57′ 35″
B / β2 2275755+27° 57′ 55″
Scheinbare Helligkeit A / β1 3,1 mag
B / β2 5,1 mag
Typisierung:
Spektralklasse A / β1 K3 II
B / β2 B8 Ve
B−V-Farbindex A / β1 1,13
B / β2 −0,10
U−B-Farbindex A / β1 0,62
B / β2 −0,32
Physikalische Eigenschaften:
Absolute vis.
Helligkeit
Mvis
A / β1 −2,28 mag
B / β2 −0,26 mag
Masse A / β1 5 M
B / β2 3,3 M
Radius A / β1 56 R
B / β2 3,1 R
Leuchtkraft A / β1 950 L
B / β2 190 L
Effektive Temperatur A / β1 4300 K
B / β2 12000 K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungβ Cygni
Flamsteed-Bezeichnung6 Cygni
Bonner Durchmusterung BD +27° 3410
Bright-Star-Katalog HR 7417 HR 7418
Henry-Draper-Katalog HD 183912 / 183913 HD 183914
SAO-Katalog SAO 87301 SAO 87302
Tycho-Katalog TYC 2133-2964-1[1]TYC 2133-2963-1[2]
Hipparcos-Katalog HIP 95947 HIP 95951
WDS-Katalog WDS J19307+2758
Weitere Bezeichnungen:Struve 43
Aladin previewer

Vorlage:Infobox Doppelstern/Wartung/Einzelkoordinaten

Albireo ist die Bezeichnung für den Stern β Cygni (Beta Cygni) im Sternbild Schwan.

Zur Herkunft des Namens existieren in der Literatur zwei Deutungen: Demnach könnte der Name aus dem Arabischen منقار الدجاجة / minqār ad-daǧāǧa stammen und so viel wie „Schnabel der Henne“ bedeuten oder sich aus dem Altgriechischen ornis (Vogel) ableiten.

Albireo ist ein bekannter, schon in kleinen Teleskopen trennbarer Doppelstern, dessen Komponenten einen auch visuell deutlich sichtbaren Farbkontrast aufweisen.

Albireo, fotografiert durch ein Teleskop mit 20 cm Öffnung

Der Doppelstern besteht aus einem orangeroten hellen Riesen und einem blauen Hauptreihenstern. Der orangerote Hauptstern gehört der Spektralklasse K3 an und hat eine scheinbare Helligkeit von 3,1 mag. Seine Leuchtkraft ist 100-mal so hoch wie die der Sonne, sein Durchmesser entspricht dem 19,2-fachen der Sonne. Der blaue Begleiter weist eine Helligkeit von 5,1 mag auf und fällt in die Spektralklasse B8.

Beide Sterne haben von der Erde aus gesehen einen Winkelabstand von 34 Bogensekunden. Der Begleiter nimmt zum Hauptstern einen Positionswinkel von 54 Grad ein.

Der Hauptstern ist etwa 430 Lichtjahre entfernt (anhand der Hipparcos-Astrometrie).

Die jährliche Parallaxe des Begleiters beträgt 8,16 ± 0,25 Millibogensekunden (mas) nach Hipparcos-Messungen[3] bzw. 8,3779 ± 0,1696 mas laut Gaia Data Release 2,[4] was einer Distanz von 400 (± 12) bzw. 389 (± 8) Lichtjahren entspricht.

Da die Eigenbewegung der beiden Komponenten sehr unterschiedlich ist, handelt es sich wohl lediglich um einen optischen Doppelstern.

Die IAU hat am 20. Juli 2016 den Eigennamen Albireo als standardisierten Eigennamen nur für den Stern β1 Cygni festgelegt.[5] Der Stern β2 Cygni hat demnach keinen Eigennamen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strasbourg astronomical Data Center. Abgerufen am 1. Juni 2018
  2. Gaia Collaboration. Gaia DR2 https://gea.esac.esa.int/archive/ Abgerufen am 1. Juni 2018
  3. Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  4. Gaia data release 2 (Gaia DR2), April 2018
  5. Bulletin of the IAU Working Group on Star Names, No. 1, July 2016. Abgerufen am 9. November 2016 (PDF, englisch, 184 KiB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Albireo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien