Alessandro D’Errico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alessandro D’Errico in Sarajevo im Jahr 2012
Wappen von Alessandro D'Errico

Alessandro D’Errico (* 18. November 1950 in Frattamaggiore, Provinz Neapel, Italien) ist ein italienischer Geistlicher, römisch-katholischer Erzbischof und Diplomat des Heiligen Stuhls.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium der Katholischen Theologie und Philosophie empfing D’Errico am 24. März 1974 das Sakrament der Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 14. November 1998 zum Titularerzbischof von Hyccarum und zum Apostolischen Nuntius in Pakistan und spendete ihm am 6. Januar 1999 im Petersdom die Bischofsweihe. Am 21. November 2005 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Apostolischen Nuntius in Bosnien-Herzegowina und am 17. Februar 2010 zusätzlich zum Nuntius in Montenegro, am 21. Mai 2012 schließlich zum Nuntius in Kroatien.

Papst Franziskus ernannte ihn am 27. April 2017 zum Apostolischen Nuntius in Malta.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Nunzio Apostolico a Malta. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 27. April 2017, abgerufen am 27. April 2017 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Renzo Fratini Apostolischer Nuntius in Pakistan
1998−2005
Adolfo Tito Yllana
Santos Abril y Castelló Apostolischer Nuntius in Bosnien und Herzegowina
2005−2012
Luigi Pezzuto
Angelo Mottola Apostolischer Nuntius in Montenegro
2010−2012
Luigi Pezzuto
Mario Roberto Cassari Apostolischer Nuntius in Kroatien
2012–2017
vakant
Mario Roberto Cassari Apostolischer Nuntius in Malta
seit 2017
...