Alex Feuerherdt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alex Feuerherdt 2018

Alexander „Alex“ Feuerherdt (* 27. Juni 1969 in Bonn) ist ein deutscher Publizist sowie Verlagslektor und gelernter Buchhändler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feuerherdt schreibt für die Jüdische Allgemeine, für Konkret, den Tagesspiegel die Jungle World und das Internet-Magazin Audiatur Online[1]. Artikel von ihm erscheinen auch beim Weblog Achse des Guten.[2] Seine thematischen Schwerpunkte sind Fußball, der Nahostkonflikt und Antisemitismus/Antizionismus. Er ist zudem Betreiber und Autor des Blogs „Lizas Welt“, dessen Titel eine Hommage an den ehemaligen französischen Fußballspieler Bixente Lizarazu ist.[3]

Feuerherdt lebt in Köln und war von 1985 bis 2005 Fußball-Schiedsrichter, zuletzt ab 2002 in der Oberliga.[4] Heute ist er als Lehrwart Mitglied des Schiedsrichterausschusses des Fußballkreises Köln im Fußball-Verband Mittelrhein.[5] Er ist Mitbetreiber des Schiedsrichter-Podcast Collinas Erben und tritt gelegentlich beim Nachrichtensender n-tv sowie in anderen Medien, etwa dem Deutschlandfunk, als Fußball/Schiedsrichter-Experte auf.[6][7][8]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alex Feuerherdt, Matthias Grzegorczyk, Glenn Jäger, Andreas Bodden, Mischa Aschmoneit: Denn Angriff ist die beste Verteidigung. Pahl-Rugenstein Nachfolger 2001, ISBN 3-89144-263-7
  • Bürte Hoppe, Alex Feuerherdt: Best of WM. Eine heitere Reise um die Fußballwelt. Agon Sportverlag 2005, ISBN 978-3-89784-266-3.
  • Alex Feuerherdt, Heinz Novak: Tore, Punkte, Spieler. Die komplette BVB-Statistik. Die Werkstatt 2007, ISBN 978-3-89533-542-6.
  • Thomas von der Osten-Sacken, Oliver M. Piecha, Alex Feuerherdt (Hrsg.): Verratene Freiheit. Der Aufstand im Iran und die Antwort des Westens. Verbrecher-Verlag 2010, ISBN 978-3-940426-51-2.
  • Alex Feuerherdt: Der Offenbarungseid (nicht nur) der Linken. In: Roland Buhles (Hrsg.): Mein elfter September. Conte-Verlag 2011, ISBN 978-3-941657-44-1.
  • Alex Feuerherdt: Bayer 04 Leverkusen. Die Fußball-Chronik. Die Werkstatt 2011, ISBN 978-3-89533-819-9.
  • Alex Feuerherdt: Die Palästinenser im „Arabischen Frühling“. In: Jörg Kronauer, Wolfgang Schneider (Hrsg.): Despoten-Dämmerung. Der „Arabische Frühling“, Israel und die Interessen des Westens. KVV konkret 2011, ISBN 978-3-930786-62-6.
  • Alex Feuerherdt, Florian Markl: Vereinte Nationen gegen Israel. Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert. Hentrich & Hentrich 2018, ISBN 978-3-95565-249-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alex Feuerherdt audiatur-online.ch Autor
  2. Profil und Beiträge von Alex Feuerherdt bei der Achse des Guten
  3. Collinas Erben: Textsonderausgabe zum 10. Spieltag
  4. Alexander Feuerherdt. Profil auf transfermarkt.de, abgerufen am 27. November 2015
  5. Schiedsrichterausschuss. Fußball-Verband Mittelrhein, archiviert vom Original am 16. Juli 2014; abgerufen am 13. Juni 2018.
  6. Alexander Feuerherdt im Interview: „Rote Karte wäre nach Biss von Suárez fällig gewesen.“ In: n-tv Mediathek vom 25. Juni 2014, abgerufen am 27. November 2015.
  7. Feuerherdt zum Hand-Tor von Köln: Position des Schiedsrichters „war eigentlich richtig“. In: n-tv Mediathek vom 19. Oktober 2015, abgerufen am 27. November 2015.
  8. Sportgespräch – „Eine Operation am offenen Herzen“. In: Deutschlandfunk. (deutschlandfunk.de [abgerufen am 30. Mai 2018]).