Alexander Hauser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Hauser

Alexander Hauser (2016)

Spielerinformationen
Geburtstag 23. Juni 1984
Geburtsort St. Johann in TirolÖsterreich
Größe 179 cm
Position Außenbahn links
Junioren
Jahre Station
1990–1998 SK St. Johann in Tirol
1998–2000 FC Tirol Innsbruck
2000–2002 Glasgow Rangers
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 SC Schwarz-Weiß Bregenz 53 0(5)
2005–2007 FC Superfund 5 0(0)
2005–2006 → SC Schwanenstadt (Leihe) 7 0(0)
2007 → TSV Hartberg (Leihe) 12 0(1)
2007–2008 SK Austria Kärnten 15 0(2)
2008–2009 FC Magna Wiener Neustadt 18 0(1)
2009– FC Wacker Innsbruck 222 (12)
2011 FC Wacker Innsbruck II 2 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005 Österreich FT 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Mai 2017

Alexander Hauser (* 23. Juni 1984 in St. Johann in Tirol) ist ein österreichischer Fußballspieler. Seit 2009 spielt er beim FC Wacker Innsbruck.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauser begann seine Karriere beim Heimatklub SK St. Johann in Tirol. 1998 wechselte er ins BNZ Tirol und von dort zum FC Tirol Innsbruck. Nach guten Leistungen im Dress der Jugendmannschaft der Tiroler wurde Hauser von den Glasgow Rangers verpflichtet. Nach zwei Jahren in der Jugend der Schotten wechselte Hauser zurück nach Österreich und unterschrieb einen Vertrag beim SC Schwarz-Weiß Bregenz. Bei den Bregenzern gab er sein Debüt in der höchsten Spielklasse Österreichs und erzielte 2003 auch sein erstes Tor in dieser Liga.

Im Frühjahr 2005 wechselte Hauser zum FC Superfund, für den er allerdings nur vier Spiele bestritt. Anschließend wurde er zum SC Schwanenstadt verliehen und spielte ein Jahr in der zweiten Liga. 2006 kehrte er zum FC Superfund zurück, kam jedoch nur zu einem weiteren Einsatz.

Im Frühjahr 2007 versuchte Hauser vergeblich beim TSV Hartberg den Abstieg aus der zweiten Liga zu verhindern. Nach dem Abstieg der Steirer wechselte er 2007 zum SK Austria Kärnten, wo er neuerlich in der zweiten Liga spielte.

Am 7. Mai 2008 unterschrieb Hauser einen Zweijahresvertrag beim SC Wiener Neustadt. Dort war er Mitglied der Meistermannschaft, die 2009 den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Trotz des Erfolges wechselte der gebürtige Tiroler am 20. August 2009 in seine Heimat zum damaligen Erste Liga-Klub FC Wacker Innsbruck.

Mit dem FC Wacker Innsbruck wurde Hauser in der Saison 2009/10 mit zwei Punkten Vorsprung auf den FC Admira Wacker Mödling Meister der zweitklassigen österreichischen Ersten Liga und stieg somit mit dem Team in die Bundesliga auf.[1]

2014 musste er mit den Tirolern wieder in die zweite Liga absteigen. Nach der Saison 2016/17 verlässt er Wacker.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alexander Hauser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. René Soukopf: Wir sind zurück – Gemeinsam haben wir es geschafft. In: fc-wacker-innsbruck.at. 28. Mai 2010, archiviert vom Original am 31. Mai 2010, abgerufen am 10. September 2014.
  2. Der Kapitän geht von Bord fc-wacker-innsbruck.at, am 17. Mai 2017, abgerufen am 19. Mai 2017