Alexander Wladimirowitsch Kowaljow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Kowaljow Kanu
Voller Name Alexander Wladimirowitsch Kowaljow
Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 2. März 1975
Geburtsort Belaja KalitwaSowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Größe 170 cm
Gewicht 70 kg
Beruf Kanute
Karriere
Disziplin Kanurennsport
Bootsklasse Canadier
Nationalkader seit 1997
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 3 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 3 × Silber 4 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Silber0 Athen 2004 Zweier-Canadier 1000 m
0Bronze0 Athen 2004 Zweier-Canadier 500 m
Kanu-Weltmeisterschaften
0Gold0 Szeged 1998 C-2 1000 m
0Gold0 Mailand 1999 C-2 1000 m
0Bronze0 Mailand 1999 C-2 500 m
0Bronze0 Posen 2001 C-4 500 m
0Silber0 Gainesville 2003 C-2 1000 m
0Gold0 Zagreb 2005 C-4 200 m
Kanu-Europameisterschaften
0Bronze0 Posen 2000 C-2 500 m
0Bronze0 Posen 2000 C-2 1000 m
0Silber0 Mailand 2001 C-2 500 m
0Bronze0 Mailand 2001 C-2 1000 m
0Silber0 Posen 2004 C-2 1000 m
0Silber0 Posen 2005 C-4 200 m
0Bronze0 Posen 2005 C-2 500 m
0Bronze0 Mailand 2008 C-4 500 m
 

Alexander Wladimirowitsch Kowaljow (russisch Александр Владимирович Ковалёв; * 2. März 1975 in Belaja Kalitwa, Oblast Rostow, Sowjetunion) ist ein russischer Kanute.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Olympischen Spielen 2000 belegte Kowaljow zusammen mit Alexander Kostoglod[1] den 6. Platz im Zweier-Canadier über 500 Meter und den 4. Platz im Zweier-Canadier über 1000 Meter. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen gewann Kowaljow wieder mit Alexander Kostoglod die Silbermedaille im Zweier-Canadier über 1000 Meter hinter dem deutschen Duo Gille/Wylenzek und die Bronzemedaille im Zweier-Canadier über 500 Meter.

Bei den Weltmeisterschaften 1998 im ungarischen Szeged und bei den Weltmeisterschaften 1999 im italienischen Mailand gewann Kowaljow zusammen mit Kostoglod jeweils die Goldmedaille im Zweier-Canadier über 1000 Meter. Bei den Weltmeisterschaften 2005 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb gewann er mit Kostoglod, Opalew und Krugljakow die Goldmedaille im Vierer-Canadier über 200 Meter.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Kostoglod in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  2. Alexander Kowaljow auf infosport.ru (russisch)