Anders Chydenius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anders Chydenius, Gemälde von Per Fjällström aus dem Jahr 1770, Nedervetil Kirche

Anders Chydenius (* 26. Februarjul./ 9. März 1729greg. in Sotkamo;[1]1. Februar 1803 in Kokkola) war ein finnischer Pfarrer, Politiker, Ökonom und bedeutender Philosoph des klassischen Liberalismus, der die Ideen der Aufklärung verbreitete.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anders Chydenius betrieb 1766 die Einführung des Gesetzes über die Pressefreiheit (Tryckfrihetsförordning), das die Zensur stoppte und die Informationstransparenz (schwedisch: offentlighetsprincipen) in schwedischen Verwaltungen einführte.

Im Jahr 1765 besorgte Chydenius für mehrere Küstenstädte Finnlands die Außenhandelsrechte, wodurch er vor allem für die Stadt Kokkola sehr bedeutend wurde. Dort wurde der Chydenius-Park nach ihm benannt, in dem ebenfalls eine Büste von ihm steht. Ab 1770 arbeitete er als Pfarrer in der Gemeinde Kaarlela bei Kokkola.

Er ist auf den finnischen 1000-Mark-Banknoten abgebildet, welche von 1986 bis zur Einführung des Euro-Bargeldes 2002 ausgegeben wurden.

2003 gab Finnland eine 10-Euro-Sondermünze zum Gedenken an Anders Chydenius heraus.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anders Chydenius. In: Herman Hofberg, Frithiof Heurlin, Viktor Millqvist, Olof Rubenson (Hrsg.): Svenskt biografiskt handlexikon. 2. Auflage. Band 1: A–K.. Albert Bonniers Verlag, Stockholm 1906, S. 186 (schwedisch, runeberg.org).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anders Chydenius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im Taufbuch von Sotkamo 1729