André Holst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
André Holst

André Holst (* 6. Juli 1964 in Lübeck) ist ein deutscher Journalist, Showmaster und Entertainer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Ausbildung zum Musikalienfachhändler und Orgellehrer in Lübeck, studierte Holst Schauspiel, Musical und Theaterpädagogik in Hamburg, spielte Theater und wechselte 1990 in die Medienbranche. Er arbeitet seit 1990 beim MDR[1], parallel dazu war er eine Zeitlang bei Radio NORA tätig.

André Holst arbeitet sowohl im Radio als auch im Fernsehen, so zunächst mit dem Vierteiler Fifty-Fifty, welcher im Abendprogramm des MDR ausgestrahlt wurde. Weitere Sendungen sind MDR um 12, das MIMA-Länderquiz sowie die Show LANGER SAMSTAG. Daneben sagte er im NDR die Programme dieses Senders an.

Neben seiner journalistischen Arbeit in Deutschland arbeitet er in England mit Swing, u. a. ging er als erster deutscher Entertainer mit dem Syd Lawrence Orchestra auf England-Tournee, auf der Expo 2000[2] spielte auch dieses Orchester. Seit 2006 arbeitet er in Deutschland mit dem Orchester Hans Leonhardt zusammen und gibt Gastspiele.

Als Sänger war er u. a. Gast in folgenden Sendungen: NDR-Talkshow, ARD-Wunschbox, ZDF-Fernsehgarten, NDR-Sonntakte, Bei Hübner, MDR - Alles Gute, Lachen ist Trumpf, Spötter, Spaß und Spitzenkräfte, MDR-Silvestergala, Das perfekte Promi-Dinner (VOX) sowie in der Malcolm Laycock-Show bei der BBC.

2010 übernahm er das Theater Grüne Zitadelle von Magdeburg. Das Haus gab er nach einem Jahr wieder auf und widmete sich intensiv seiner Produzententätigkeit[3].

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1996 engagiert sich André Holst im Bereich der allgemeinen Wohlfahrt. Hierzu organisiert er sog. Charity-Talkreihen [4] in Deutschland, in denen prominente Persönlichkeiten aus den Bereichen Kultur, Politik und Sport auftreten. Eine Vielzahl von Stiftungen und Initiativen konnte bislang davon profitieren.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: smago! Award, "Charity-Ehrenpreis" für 20 Jahre Showtalk

TV-Shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: Fifty-Fifty, MDR-Showreihe (Moderator, 4 Folgen)
  • 2001: Zoo-Safari, MDR-Doku (Moderator, 100 Folgen)
  • 2001: Alles Gute, MDR-Show (Moderator, Sänger)
  • 2002: Gute Reise, MDR-Doku (Moderator, 30 Folgen)
  • 2003: 50 Jahre Jacob Sisters, MDR-Show (Moderator)
  • 2004: Gleich schlägts 13, MDR-Comedy (Schauspieler, Produzent, 10 Folgen)
  • 2004: Doktorspiele, MDR-Quizshow (Moderator)
  • 2006: Lachen ist Trumpf, MDR-Show (Moderator)
  • 2007: Sternstunden, MDR-Show (Moderator)

LP/CDs/DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tribute to Sinatra (1999) mit dem Orchester Paul Kuhn. Special Guest: Dagmar Frederic
  • Wenn Weihnachten naht (2000) mit dem Orchester Alfred Hause
  • Deine Liebe macht mich stark (2001) erste deutsche Produktion
  • That's Swing (2002) mit dem European Swing Orchestra/London unter der musikalischen Leitung von Chris Dean. Special Guest: Mary Roos
  • Was kann ich denn dafür (2003) mit den Jacob Sisters
  • Peter Frankenfeld DVD (2005) die schönsten Sketche aus Musik ist Trumpf
  • Harald Juhnke DVD (2007) die schönsten Sketche aus Musik ist Trumpf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. «MDR-Webpage/Team» abgerufen am 1. Juni 2016
  2. André Holst auf der Expo 2000 August 2000
  3. «Warum André Holst das Theater aufgab» abgerufen am 10. August 2012
  4. «SHOWTALK | Die Show, die bewegt – mit Stars, die helfen» abgerufen am 1. Januar 2012
  5. [http://www.welt.de/print-welt/article373777/Leute-von-Welt.html«Leute von Welt – WELT ONLINE»] abgerufen am 1. März 2002