Andreas Haas (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andreas Haas
Personalia
Geburtstag 20. April 1982
Geburtsort HomburgDeutschland
Größe 178 cm
Position Mittelstürmer
Junioren
Jahre Station
SV Reiskirchen
SG Erbach
1. FC Kaiserslautern
1. FC Saarbrücken
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2003 1. FC Saarbrücken II 36 (13)
2000–2003 1. FC Saarbrücken 6 0(0)
2003–2006 FC 08 Homburg 91 (62)
2006 TSG 1899 Hoffenheim 1 0(0)
2007 FK Pirmasens 25 (11)
2008 KSV Hessen Kassel 14 0(4)
2008–2010 SV Elversberg 39 (11)
2011 FC 08 Homburg 17 0(4)
2011–2012 FC Palatia Limbach 7 0(5)
2012 SC Halberg Brebach 16 0(5)
2013 SVN Zweibrücken 22 (20)
2013–2014 FK Pirmasens 26 (19)
2014–2015 Borussia Neunkirchen 28 (10)
2015 SG Erbach
2016 VfB Waldmohr
2016–2017 SG Erbach 22 (18)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Deutschland U-16 9 (3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011–2012 FC Palatia Limbach (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Karriereende

Andreas Haas (* 20. April 1982 in Homburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Jugend spielte Andreas Haas für den SV Reiskirchen, die SG Erbach und den 1. FC Kaiserslautern, ehe er zum 1. FC Saarbrücken ging. In der Saison 2000/01 rückte er dort in die erste Mannschaft auf, wo er es in zwei Spielzeiten auf sechs Einsätze in der 2. Bundesliga brachte. Nach langer Verletzungspause in der Saison 2002/03 hatte Haas keine Chance mehr beim FCS. Aus diesem Grund wechselte er zu Beginn der Saison 2003/04 zum Erzrivalen FC 08 Homburg. In seiner ersten Saison bei den Grün-Weißen machte Andreas Haas sechs Tore. In den zwei darauffolgenden Spielzeiten schoss er insgesamt 56 Tore und wurde beide Male Torschützenkönig der Oberliga Südwest. Nach der Saison 2005/06 verließ Haas den FCH und wechselte zur TSG 1899 Hoffenheim in die Regionalliga Süd. Dort konnte er sich aber nicht durchsetzen. Am 4. Spieltag der Regionalliga Süd hatte Haas seinen ersten und einzigen Einsatz bei der TSG. Im Spiel gegen den saarländischen Verein SV Elversberg schoss er das 1:0 (Endstand 1:1). In der Winterpause wechselte Haas ablösefrei zum Ligakonkurrenten FK Pirmasens. In seinen acht Einsätzen machte Haas vier Tore, konnte aber den Abstieg in die Oberliga Südwest nicht verhindern.

In der Winterpause der Saison 2007/08 wechselte Haas zum KSV Hessen Kassel in die Regionalliga Süd. Der Vertrag beim Traditionsverein aus Nordhessen galt bis zum Ende der Saison und beinhaltete eine Option auf ein weiteres Jahr bei Qualifikation für die 3. Liga, welche aber verfehlt wurde. Daraufhin wechselte er für die nächsten zwei Jahre zur SV 07 Elversberg in die Regionalliga West. Im Januar 2011 schloss sich der Stürmer wieder dem FC Homburg an.[1] Im August 2011 wechselte Haas in die Saarlandliga zum FC Palatia Limbach[2], den er noch vor der Winterpause wieder verließ. Ein Jahr später schloss er sich dem SC Halberg Brebach an. Im Januar 2013 wechselte Haas zum SVN Zweibrücken, den er in der Rückrunde 2012/13 mit 19 Toren in 17 Spielen zum Aufstieg in die Regionalliga Südwest schoss. Bereits kurz nach Saisonstart 2013/14 löste Haas seinen Vertrag in Zweibrücken wieder auf und unterschrieb Ende August 2013 beim Oberligisten FK Pirmasens. Mit 19 Toren hatte er auch in Pirmasens wesentlichen Anteil am Meisterschaftsgewinn und dem Regionalligaaufstieg. Zur Saison 2014/15 wechselte Haas zum Oberligisten Borussia Neunkirchen.[3] Von 2015 bis 2017 spielte er bei den unterklassigen Vereinen SG Erbach und VfB Waldmohr und beendete dort seine aktive Karriere.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liga Saison Verein Spiele Tore
2. Bundesliga 2000/01 1. FC Saarbrücken 5 0
2. Bundesliga 2001/02 1. FC Saarbrücken 1 0
Regionalliga Süd 2002/03 1. FC Saarbrücken 0 0
Oberliga Südwest 2003/04 FC 08 Homburg 25 6
Oberliga Südwest 2004/05 FC 08 Homburg 34 30
Oberliga Südwest 2005/06 FC 08 Homburg 32 28
Regionalliga Süd 2006 TSG 1899 Hoffenheim 1 1
Regionalliga Süd 2007 FK Pirmasens 8 4
Oberliga Südwest 2007 FK Pirmasens 17 7
Regionalliga Süd 2008 KSV Hessen Kassel 14 4
Regionalliga West 2008/09 SV Elversberg 28 8
Regionalliga West 2009/10 SV Elversberg 11 3
Regionalliga West 2010/11 FC 08 Homburg 17 4
Saarlandliga 2011/12 FC Palatia Limbach 7 5
Oberliga RP/Saar 2012 SC Halberg Brebach 16 5
Oberliga RP/Saar 2013 SVN Zweibrücken 17 19
Regionalliga Südwest 2013/14 SVN Zweibrücken 5 1
Oberliga RP/Saar 2013/14 FK Pirmasens 26 19
Oberliga RP/Saar 2014/15 Borussia Neunkirchen 28 10

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Torschützenkönig der Oberliga Südwest 2005 (30 Treffer)
  • Torschützenkönig der Oberliga Südwest 2006 (26 Treffer)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuer Stürmer für den FCH.@1@2Vorlage:Toter Link/www.saarbruecker-zeitung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Januar 2011)
  2. Haas soll die Limbacher Sturmflaute beheben.@1@2Vorlage:Toter Link/www.pfaelzischer-merkur.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (August 2011)
  3. borussia-neunkirchen.de: Weston verlängert, Leibold und Ljaic kommen