Arakabesan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arakabesan
Karte von Palau.
Karte von Palau.
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Palauinseln
Geographische Lage 7° 19′ 57″ N, 134° 27′ 11″ OKoordinaten: 7° 19′ 57″ N, 134° 27′ 11″ O
Arakabesan (Palau)
Arakabesan
Länge 3 km
Breite 1,25 km
Fläche 2,28 km²
Höchste Erhebung Roiskebesang
110 m
Hauptort Meyungs

Arakabesan, auch Ngerekebesang genannt, ist eine kleine Insel im westlichen Pazifischen Ozean; sie gehört geographisch zu den Palauinseln und verwaltungsmäßig zum Staat Koror der Inselrepublik Palau.

Die etwa 2,3 km² große und dicht bewaldete Insel liegt 600 Meter nordwestlich der Insel Koror, mit der sie über eine Brücke verbunden ist. Hauptort von Arakabesan ist Meyuns an der Ostküste, daneben befinden sich noch die Siedlung Eang und das gleichnamige Ngerekebesang auf der Insel. Letztere Siedlung war zeitweise auch Sitz des Präsidenten von Palau.

Im Westen der Insel finden sich hauptsächlich touristische Freizeiteinrichtungen und Hotelanlagen, die nach 1980 errichtet wurden. Der äußerst nordwestliche Teil von Arakabesan ist nicht bewohnt. Hier liegt der 85 Meter hohe Desomel. Höchste Erhebung der Insel jedoch ist der Roiskebesang im Süden mit 110 Metern über Meeresniveau.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Edwin Horace Bryan: Guide to place names in the Trust Territory of the Pacific Islands: (the Marshall, Caroline and Mariana Islands) (Paperback). Honolulu: Pacific Scientific Information Center, 1971 (Originalangaben: 0.88 sq. mi., 361 feet, 279 feet). Namen der Erhebungen von der Topografischen Karte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]