Atakora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das Département in Benin; für den togoischen Fußballspieler siehe Lalawélé Atakora.
Atakora
Atakora
Basisdaten
Hauptstadt: Natitingou
Kommunen: 9
Fläche: 20.459 km²
Einwohner: 601.537 (Berechnung, 2006)
Bevölkerungsdichte: 29,40 Einw./km² (Berechnung, 2006)
ISO 3166-2: BJ-AK
Dorf in der Atakora-Kette, nördlich von Natitingou.
Überlandstraße von Tangieta nach Natitingou, bevor man wieder ins Flachland kommt.
Landschaft der Atakora Provinz nördlich der Atakora-Kette.

Atakora ist ein Département Benins mit der Hauptstadt Natitingou.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Departement liegt im Nordwesten des Landes und grenzt im Norden an Burkina Faso, im Süden an das Departement Donga, im Westen an Togo, im Nordosten an das Departement Alibori und im Südosten an das Departement Borgou.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der letzten Volkszählung 2002 zählte das Departement 549.417 Einwohner.

Volksgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die größten Völker sind die Bariba mit 19,1 %, die Berba mit 14,2 %, die Ditamari mit 11,0 %, die Natemi mit 9,9 %, die Fulbe mit 9,8 % und die Otamari mit 4,9 % Anteil an der Gesamtbevölkerung.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu den anderen Regionen von Nord-Benin sind die Anhänger des Islam mit 23,9 % nur eine Minderheit. Ungefähr gleich viele Mitglieder (genau 24,0 %) zählt das Christentum (darunter rund 82 % Katholiken). Somit bekennt sich noch etwa die Hälfte der Bevölkerung zu traditionellen Glaubensbekenntnissen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 wurde der südliche Teil als Departement Donga abgetrennt.