Donga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donga
Donga
Basisdaten
Hauptstadt: Djougou
Kommunen: 4
Fläche: 10.691 km²
Einwohner: 395.416 (Berechnung, 2006)
Bevölkerungsdichte: 36,99 Einw./km² (Berechnung, 2006)
ISO 3166-2: BJ-DO

Donga ist ein Département Benins mit der Hauptstadt Djougou. Die Stadt wurde allerdings noch nicht offiziell zur Hauptstadt ernannt, nimmt aber sämtliche Hauptstadtfunktionen wahr.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Departement liegt im Westen des Landes und grenzt im Norden an das Departement Atakora, im Süden an das Departement Collines, im Westen an Togo und im Osten an das Departement Borgou.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der letzten Volkszählung 2002 zählte das Departement 350.062 Einwohner.

Volksgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die größten Völker sind die Yoa mit 28,5 %, die Lokpa mit 18,5 %, die Fulbe mit 11,5 % und die Dendi mit 5,7 % Bevölkerungsanteil.

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die große Mehrheit der Bewohner sind Anhänger des Islams (72,9 %). Daneben gehören 14,9 % der Bevölkerung dem Christentum an (davon rund 75 % Katholiken). Traditionelle Religionen haben nur noch eine geringe Anhängerschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donga entstand 1999 durch die Trennung von dem Departement Atakora.