Atlas Corporation Studios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlas Corporation Studios

Die Atlas Corporation Studios, auch als Atlas Film Studios oder kurz als Atlas Studios bekannt, sind Filmstudios am nordwestlichen Stadtrand von Ouarzazate, dem Zentrum der marokkanischen Filmindustrie.

Die Studios wurden 1983 vom marokkanischen Unternehmer Mohamed Belghmi gegründet, der eine Notwendigkeit darin sah, in Ouarzazate die ersten dauerhaften Filmstudios von Marokko zu errichten. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, kaufte er eine Fläche von 650 Hektar; die dafür nötigen finanziellen Mitteln erzielte er als Besitzer der ersten privaten Hotelkette (Salam Hotels) des Landes. Das weitläufige Gelände beherbergt neben diversen Filmsets moderne Filmtechnik und Tonstudios. Aus diesem Grund wird auch von Ouarzazate als dem „Hollywood Marokkos“ gesprochen, was der Stadt den umgangssprachlichen Begriff „Mollywood“ einbrachte.

Die Studios können besichtigt werden, wenn nicht gerade eine Filmproduktion läuft. Die Besichtigung erfolgt in Gruppen und mehrsprachig (englisch, französisch und arabisch). Tickets sind im anliegenden Hotel Oscar an der Rezeption erhältlich (50 MAD für Erwachsene). Zu sehen sind verschiedene Sets wie das tibetische Mönchskloster aus Kundun, der F-16-Kampfjet aus Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil oder der ägyptischen Tempel von der deutsch-französischen Großproduktion Asterix & Obelix: Mission Kleopatra.

Kasbah Taourirt

Etwa 30 Kilometer von den Studios entfernt liegt der Ksar Aït-Ben-Haddou, der in diversen Produktionen als Kulisse diente, so zum Beispiel 1962 für Lawrence von Arabien. Bei Ouarzazate wurden zudem Filme wie Krieg der Sterne (1977) gedreht. Die Kasbah Taourirt in Ouarzazate war ebenfalls schon oft Kulisse, hier wurden neben Szenen aus diversen Bibelfilmen auch Abschnitte für Sieben Jahre in Tibet und Babel (2006) gedreht.

Im Umfeld um Ouarzazate und den Atlas Corporation Studios gründete der marokkanische Produzent Mohamed Asli (Marrakech Express [1989]), der in Italien studierte, eine Filmschule. Mit den CLA Studios befindet sich in nächster Nähe die Kulissen zu Königreich der Himmel. Die CLA Studios produzieren auch Prisoner of the Sun mit.

Produktionsgeschichte (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV-Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 30° 56′ 30,6″ N, 6° 57′ 58,9″ W

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]