Ausgetrickst (1977)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelAusgetrickst
OriginaltitelA Piece of the Action
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1977
Länge 135 Minuten
Stab
Regie Sidney Poitier
Drehbuch Charles Blackwell
Produktion Melville Tucker
Musik Curtis Mayfield
Kamera Donald M. Morgan
Schnitt Pembroke J. Herring
Besetzung

Ausgetrickst (A Piece of the Action) ist eine US-amerikanische Krimikomödie von Sidney Poitier aus dem Jahr 1977, in der er und Bill Cosby die Hauptrollen spielen. Es ist nach Samstagnacht im Viertel der Schwarzen (1974) und Drehn wir noch’n Ding (1975) der dritte Film, bei dem Cosby und Poitier zusammenarbeiteten. Die Filme sind als Trilogie angelegt, obwohl die Schauspieler in jedem Film Charaktere mit anderen Namen darstellen. Nach diesem Film widmete sich Poitier nur der Regie und war deshalb für mehr als zehn Jahre nicht als Schauspieler zu sehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dave Anderson (Bill Cosby) und Manny Durrell (Sidney Poitier) sind zwei erfolgreiche Diebe, die nie erwischt werden. Der ehemalige Detektiv Joshua Burke (James Earl Jones) verfügt über genügend Beweismaterial, um beide hinter Gitter zu bringen. Stattdessen bietet er ihnen an, zu schweigen, wenn sie sich auf den rechten Weg begeben und in einem Zentrum für jugendliche Straftäter arbeiten. Zunächst verhalten sie sich zurückhaltend und reagieren (wie die Kinder) ablehnend. Mit der Zeit gewinnen die beiden jedoch das Vertrauen der Kinder und finden Spaß an ihrer Aufgabe. Alles läuft gut, bis sie einen früheren Überfall wieder gutmachen müssen.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roger Ebert gab dem Film zwei von vier Sternen und schrieb: „Ich nehme an, er hat sein Herz am richtigen Ort, aber seine Schlüsselsituationen sind so unglaublich und seine Dialoge so umständlich, dass nichts hilft.“[1] Lawrence Van Gelder von The New York Times meinte: „'Ausgetrickst' ist fest auf der Seite der Engel. Es ist möglich, seine mangelnde Originalität und seine durchschaubare Cleverness zu kritisieren; Aber dies sind Mängel, die gegen die offensichtliche Handwerkskunst, die Unterhaltung und das soziale Gewissen abgewogen werden müssen.“[2] Arthur D. Murphy von Variety bemerkte: „Die Veröffentlichung von Warner Bros., locker und angenehm, wenn auch mit 134 Minuten lang, sieht für den allgemeinen Markt gut aus.“[3] Gene Siskel gab dem Film zwei von vier Sternen und bezeichnete ihn als „einen bevormundenden, einfältigen Vortrag darüber, wie junge Schwarze Arbeit bekommen können. Sie dachten wahrscheinlich, 'A Piece of the Action' würde eine Komödie werden. Das ist sie auch, aber nur als nachträglicher Gedanke.“[4] Kevin Thomas von der Los Angeles Times lobte den Film als „aufrührig und doch ergreifend“ mit „großzügiger, temperamentvoller Regie“ von Poitier.[5] Gary Arnold von The Washington Post nannte den Film „eine gewinnend leichte Unterhaltung“ mit „einem außergewöhnlich effektvollen Drehbuch, das eine temperamentvolle, spritzige Mischung aus konventioneller Krimikomödie, konventioneller romantischer Komödie und ausdrucksstarker Propaganda von Maßnahmen erzielt, die die Selbstständigkeit und Selbstachtung bei schwarzen Jugendlichen fördern sollen.“[6]

Remake[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 wurde bekanntgegeben, dass Will Smith und sein Produktionsunternehmen Overbrook Entertainment sich die Rechte an einer Remake-Trilogie mit Smith gesichert haben, die über Warner Bros. Entertainment vertrieben werden sollte. Smith äußerte die Hoffnung, Eddie Murphy, Martin Lawrence und weitere bekannte afroamerikanische Schauspieler für den Film gewinnen zu können.[7][8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roger Ebert: A Piece of the Action. In: RogerEbert.com. 7. Oktober 1977. Abgerufen am 15. Dezember 2018.
  2. Lawrence Van Gelder (8. Oktober 1977). „'Piece of the Action' Is on Side of the Angels“. The New York Times. 13.
  3. Arthur D. Murphy (5. Oktober 1977). „Film Reviews: A Piece Of The Action“. Variety. 28.
  4. Gene Siskel (11. Oktober 1977). „'Piece of Action' dragging its feet“. Chicago Tribune. Sektion 2, S. 7.
  5. Kevin Thomas (7. Oktober 1977). „Poitier, Cosby Team Up Again“. Los Angeles Times. Teil IV, S. 24.
  6. Gary Arnold (14. Oktober 1977). „Bad Hombres, Good Works“. The Washington Post. F1.
  7. Shaheem Reid: Will Smith Secures Rights To Sidney Poitier/ Bill Cosby Flicks. VH1. 28. März 2002. Archiviert vom Original am 11. Januar 2010. Abgerufen am 17. Januar 2010.
  8. Denzel Washington and Will Smith to Team Up in Uptown Saturday Night Remake?. Internet Movie Database. 5. Januar 2010. Abgerufen am 17. Januar 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]