Aviré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aviré
Aviré (Frankreich)
Aviré
Gemeinde Segré-en-Anjou Bleu
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Segré
Koordinaten 47° 42′ N, 0° 48′ WKoordinaten: 47° 42′ N, 0° 48′ W
Postleitzahl 49500
Ehemaliger INSEE-Code 49014
Eingemeindung 15. Dezember 2016
Status Commune déléguée

Aviré ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Segré-en-Anjou Bleu mit 498 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Die Gemeinde Aviré wurde am 15. Dezember 2016 mit 14 weiteren Gemeinden, namentlich Le Bourg-d’Iré, La Chapelle-sur-Oudon, Châtelais, La Ferrière-de-Flée, L’Hôtellerie-de-Flée, Louvaines, Marans, Montguillon, Noyant-la-Gravoyère, Nyoiseau, Sainte-Gemmes-d’Andigné, Saint-Martin-du-Bois, Saint-Sauveur-de-Flée und Segré zur neuen Gemeinde Segré-en-Anjou Bleu zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Segré und zum Kanton Segré.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aviré liegt rund 35 Kilometer nordwestlich von Angers am Sazée.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 449 407 370 405 433 421 426 483
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir La Pierre Debout du Genest, Monument historique
  • Kirche Saint-Martin aus dem 12./13. Jahrhundert
  • Schloss La Montchevalleraie aus dem 18. Jahrhundert
  • Herrenhaus Le Grand Rossignol aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique
  • Herrenhaus La Fleuriaie aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aviré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien