Azar Karadaş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Azar Karadaş
Spielerinformationen
Geburtstag 9. August 1981
Geburtsort Nordfjordeid, EidNorwegen
Größe 190 cm
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2001
2002–2004
2004–2007
2005–2006
2006–2007
2007–2009
2009–2012
2012–
SK Brann Bergen
Rosenborg Trondheim
Benfica Lissabon
FC Portsmouth (Leihe)
1. FC Kaiserslautern (Leihe)
SK Brann Bergen
Kasımpaşa Istanbul
Sogndal Fotball
50 (12)
61 (12)
12 0(4)
17 0(1)
11 0(1)
48 (10)
38 0(4)
0 0(0)
Nationalmannschaft

2000–
Norwegen U-21
Norwegen
33 (12)
9 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. August 2012

Azar Karadaş (* 9. August 1981 in Nordfjordeid, Eid) ist ein norwegischer Fußballspieler, der für Sogndal Fotball spielt. Er besitzt zudem auch die türkische Staatsbürgerschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Der Stürmer begann 1999 seine Karriere bei SK Brann in der ersten norwegischen Liga. Nach gut zwei Jahren wechselte er am 13. März 2001 zum Ligarivalen Rosenborg Trondheim. Aufgrund dieses Wechsels erhielt er von den Fans sogar einige Todesdrohungen. Durch seine Leistungen bei Rosenborg, unter anderem 2 Tore gegen Inter Mailand im UEFA-Pokal, wurden sehr schnell diverse Klubs aus Europa auf den talentierten Stürmer aufmerksam. So erhielt er Angebote von FC Liverpool und Udinese Calcio. Den Ausschlag für einen Wechsel ins Ausland gab jedoch Giovanni Trapattoni, der Karadaş in der Saison 2004/2005 zu Benfica Lissabon holte.

In Portugal gewann er mit Lissabon den ersten Meistertitel des Vereins nach 11 Jahren. Doch nach einem Jahr wurde man unzufrieden mit ihm, und Karadaş wechselte auf Leihbasis zum FC Portsmouth in die englische Premier League. Nach seiner Rückkehr nach Lissabon bahnte sich ein Wechsel zurück nach Norwegen an. Der Transfer scheiterte jedoch an der geringen Finanzkraft des SK Brann.

So wurde Karadaş für ein weiteres Jahr ausgeliehen. Er spielte in der Saison 2006/2007 beim 1. FC Kaiserslautern in der 2. Bundesliga.

Zwischen Ende August 2007 bis September 2009 spielte Karadaş wieder bei seinem Heimatverein SK Brann Bergen. Die Ablösesumme, die der Klub an seinen alten Verein Benfica Lissabon zahlen musste, wird auf 3,5 Millionen norwegische Kronen beziffert. Seit 1. september 2009 spielt er für Kasımpaşa Istanbul in der Süper Lig.

Nach drei Jahren in der Türkei kehrte er im Sommer 2012 in seine norwegische Heimat zurück und unterschrieb beim Erstligisten Sogndal Fotball.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Norwegischer Meister: 2002, 2003
  • Norwegischer Pokal: 2003
  • Portugiesischer Meister: 2005

Weblinks[Bearbeiten]