Eid (Norwegen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Gemeinde, Geografie, Geschichte, Bevölkerung, Wirtschaft und Infrastruktur, Kultur und Sehenswürdigkeiten
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Wappen Karte
Wappen der Kommune Eid
Eid (Norwegen)
Eid
Eid
Basisdaten
Kommunennummer: 1443 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Sogn og Fjordane
Verwaltungssitz: Nordfjordeid
Koordinaten: 61° 55′ N, 6° 2′ OKoordinaten: 61° 55′ N, 6° 2′ O
Fläche: 469,21 km²
Einwohner: 6151 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 13 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Alfred Bjørlo (V) (2011)
Lage in der Provinz Sogn og Fjordane
Lage der Kommune in der Provinz Sogn og Fjordane
Rathaus von Eid in Nordfjordeid, 2019

Eid ist eine Kommune in der norwegischen Provinz Sogn og Fjordane. Sie liegt im Nordfjord. Die Kommune grenzt im Norden an Vanylven und Volda, im Osten an Hornindal und Stryn, im Süden (südlich des Fjordes) an Gloppen und Bremanger und im Westen an Vågsøy. Das administrative Zentrum der Kommune liegt in Nordfjordeid. Dort befindet sich auch das Opernhaus Nordfjordeid und die Kirche von Eid.

Weitere Orte in der Kommune sind unter anderem Haugen, Mogrenda und Stårheim.

Geographisch wird das Gemeindegebiet durch die Fjordlandschaft geprägt. Im Westen und Süden gehören Teile des Nordfjords und der gesamte Eidsfjord zum Gemeindegebiet. Im Osten umfasst Eid die westliche Hälfte des Hornindalsvatnet, des tiefsten Sees Europas. Hinzu kommen kleinere Bergseen wie der Osvatnet. Durch die Gemeinde fließen auch kleinere Flüsse wie der Eidselva und viele Bäche wie der Presteelva und der Kvernhuselva.

Bekannte Personen aus Eid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisk sentralbyrå – Population 2019