Bahnhof Amsterdam RAI

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amsterdam RAI
Amsterdam - Station RAI.jpg
Die Station, fotografiert von der A10
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2 + 2 Metrogleise
Abkürzung Rai
IBNR 8400056
Eröffnung 31. Mai 1981
Webadresse NS-Infoseite
Lage
Stadt/Gemeinde Amsterdam
Provinz Nordholland
Staat Niederlande
Koordinaten 52° 20′ 12″ N, 4° 53′ 26″ OKoordinaten: 52° 20′ 12″ N, 4° 53′ 26″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden
i16i16i18

Der Bahnhof Amsterdam RAI ist ein Durchgangsbahnhof der niederländischen Bahngesellschaft NS im Süden der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Sie ist direkte Bahnstation für das Messegelände Amsterdam RAI und eine der frequenzschwächsten Stationen in Amsterdam.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof RAI wurde im Jahr 1981, zusammen mit der Bahnstrecke Weesp–Leiden eröffnet und war vorübergehend der Endpunkt dieser Linie. Die Station bestand damals aus einem Bahnsteig, mit nur einem Gleis. Im Jahr 1988 wurden die Linie 51 der Amsterdamer Metro über die Station verlängert, weswegen die Station einen neuen Bahnsteig sowie zwei neue Gleise für die Metro erhielt. Die Erweiterungen wurden 1990 in Betrieb genommen. Die Metrostation liegt jedoch etwa 10 m nordwestlich der Bahnstation. Zwischen den beiden Stationen besteht kein direkte Umsteigemöglichkeit. Das alte Bahnhofsgebäude wurde 1991 durch eine neue Station mit einem Mittelbahnsteig ersetzt. Die Strecke wurde im Jahr 1993 bis nach Duivendrecht bzw. Weesp verlängert.

Streckenverbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Sprinter 4300 Den Haag Centraal - Den Haag Laan van NOI - Leiden Centraal -Hoofddorp - Schiphol - Amsterdam Zuid - A'dam RAI - Weesp - Lelystad Centrum halbstündlich
Sprinter 5700 Hoofddorp - Schiphol - Amsterdam Zuid - A'dam RAI - Weesp - Hilversum - Utrecht Centraal halbstündlich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]