Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zürich Tiefenbrunnen
Ansicht von Westen
Ansicht von Westen
Daten
Lage im Netz Durchgangsbahnhof
Perrongleise 3
IBNR 8503004
Eröffnung 1894
Architektonische Daten
Architekt Gustav Wülfke
Lage
Stadt/Gemeinde Zürich
Ort/Ortsteil Seefeld
Kanton Zürich
Staat Schweiz
Koordinaten 684854 / 244987Koordinaten: 47° 21′ 1″ N, 8° 33′ 42″ O; CH1903: 684854 / 244987
Höhe (SO) 408 m
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in der Schweiz
i16

Ansicht von Süden

Der Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen liegt an der 1894 durch die Schweizerische Nordostbahn eröffneten Rechtsufrigen Zürichseebahn im Quartier Seefeld der Stadt Zürich. Während der Bauzeit hiess dieser Bahnhof noch Riesbach, im Zusammenhang mit der 1. Stadterweiterung 1893 erfolgte die Umbenennung in Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen.

Bahnhofgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim ab 1892 erbauten Bahnhofgebäude handelt es sich um normiertes NOB-Stationsgebäude der Klasse 3. Der ebenfalls ab 1892 erbaute hölzerne Güterschuppen entsprach einem der NOB-Klassifizierung Typ 1. Der Güterschuppen wurde abgebrochen. Der für beide Bauten verantwortliche Architekt war Gustav Wülfke.[1] Das Bahnhofgebäude an der Bellerivestrasse 251 steht als kommunal schützenswertes Bauwerk unter Denkmalschutz (C-Obiekt).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Einführung der S-Bahn Zürich wird der Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen ausschliesslich von S-Bahn-Zügen bedient.

Beide Linien bedienen den Bahnhof grundsätzlich täglich und ganztägig im Halbstundentakt (mit ändernden Endpunkten), wobei die S 6 abends ab etwa 20:00 Uhr in Tiefenbrunnen endet. Die S 7 verkehrt zwischen Stadelhofen und Meilen beschleunigt, das heisst, sie hält nicht an diesem Bahnhof.

  • SN6 Regensdorf-WattZürich HB – Zürich Tiefenbrunnen
  • SN7 Bassersdorf – Zürich HB – Stadelhofen – Stäfa (ZVV-Nachtnetz)

Der Bahnhof ist noch für den Güterverkehr offen. Er wird vor allem als Umschlagplatz für Zement benutzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Tiefenbrunnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSA 10 Seite 313