Baseball-Bundesliga 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baseball-Bundesliga 2013
Baseball-Bundesliga.svg

Zeitraum 12. April – 3. Oktober 2013
Regular Season
Erster Nord Solingen Alligators
Erster Süd Buchbinder Legionäre
MVP Nord Brent Buffa (HSV)[1]
MVP Süd Luke Sommer (Heidenheim)[2]
Postseason
Deutscher Meister Buchbinder Legionäre
Vizemeister Solingen Alligators
Final MVP Matt Vance (Regensburg)[3]
Spielzeiten
◄ 2012 Logo des DBV (seit 2018).svg 2014 ►
Deutscher Meister 2013: Buchbinder Legionäre

Die deutsche Baseball-Bundesliga 2013 war die 30. Saison der Baseball-Bundesliga. Die reguläre Saison startete am 12. April 2013 mit der Partie Buchbinder Legionäre gegen die Stuttgart Reds und endete am 17. August. Vom 24. August bis 3. Oktober wurde in den Playoffs der deutsche Meister ermittelt und den Playdowns die Absteiger. Als Titelverteidiger gingen wie bereits im Vorjahr die Buchbinder Legionäre in die Saison. Die Tübingen Hawks waren das einzige neue Team in der 1. Baseball-Bundesliga. Der eigentlichen Absteiger aus der 1. Bundesliga Nord, die Dohren Wild Farmers verblieben in der 1. Liga. Somit spielten beide Divisionen komplett mit jeweils 8 Mannschaften.[4]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standorte der Teams der Division Nord (rot markiert) und der Division Süd (blau markiert).

Folgende 16 Teams nahmen, getrennt in die beiden Divisionen Nord und Süd, an der Saison 2013 teil. Sortiert sind die Clubs nach ihrer Vorjahresplatzierung in der regulären Saison.

Division Nord Division Süd
Untouchables-Paderborn-Letter.png
Paderborn Untouchables
Buchbinder Legionaere letter.svg
Buchbinder Legionäre
Solingen Alligators.svg
Solingen Alligators
Heidekoepfe Logo.png
Heidenheim Heideköpfe
Bonn Capitals Insignia.png
Bonn Capitals
Logo Mainz Athletics.svg
Mainz Athletics
HSV Stealers Logo.svg
HSV Stealers
Haar Disciples Insignia.png
Haar Disciples
Dortmund Wanderers.svg
Dortmund Wanderers
Mannheim Tornados.svg
Mannheim Tornados
Cologne Cardinals
Stuttgart Reds-Logo.png
Stuttgart Reds
Dortmund Wild Farmers-Logo.png
Dohren Wild Farmers
Bad-Homburg-Hornets.png
Bad Homburg Hornets
Berlin Sluggers Logo.svg
Berlin Sluggers
Tuebingen Hawks Logo blauauftransparent600.png
Tübingen Hawks

Reguläre Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Bundesliga Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl Team W L Pct GB
1
Solingen Alligators.svg
Solingen Alligators
23 5 .821 0
2
Bonn Capitals Insignia.png
Bonn Capitals
22 6 .786 1
3
Untouchables-Paderborn-Letter.png
Paderborn Untouchables
21 7 .750 2
4
HSV Stealers Logo.svg
HSV Stealers
18 10 .643 5
5
Dortmund Wild Farmers-Logo.png
Dohren Wild Farmers
12 16 .429 11
6
Cologne Cardinals
9 19 .321 14
7
Dortmund Wanderers.svg
Dortmund Wanderers
5 23 .179 18
8
Berlin Sluggers Logo.svg
Berlin Sluggers
2 26 .071 21

1. Bundesliga Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl Team W L Pct GB
1
Buchbinder Legionaere letter.svg
Buchbinder Legionäre
23 5 .821 0
2
Heidekoepfe Logo.png
Heidenheim Heideköpfe
22 6 .786 1
3
Logo Mainz Athletics.svg
Mainz Athletics
19 9 .679 4
4
Haar Disciples Insignia.png
Haar Disciples
16 12 .571 7
5
Stuttgart Reds-Logo.png
Stuttgart Reds
14 14 .500 9
6
Bad-Homburg-Hornets.png
Bad Homburg Hornets
8 20 .286 15
7
Mannheim Tornados.svg
Mannheim Tornados
6 22 .214 17
8
Tuebingen Hawks Logo blauauftransparent600.png
Tübingen Hawks
4 24 .143 19

Play-downs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Bundesliga Nord Playdowns[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  5./6. Platz 7./8. Platz
                                 
  8  Berlin Sluggers 0 2 5      
5  Dohren Wild Farmers 1 5 15  
8  Berlin Sluggers 3 15 0 1 5
  7  Dortmund Wanderers 1 1 13 5 8
7  Dortmund Wanderers 6 1 13 0 0
 
  6  Cologne Cardinals 5 2 10 10 9  

1. Bundesliga Süd Playdowns[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  5./6. Platz 7./8. Platz
                                 
  8  Tübingen Hawks 6 1 0      
5  Stuttgart Reds 11 20 11  
8  Tübingen Hawks 7 12 8
  6  Bad Homburg Hornets 6 10 7
7  Mannheim Tornados 8 2 11 17
 
  6  Bad Homburg Hornets 3 3 3 14  

Play-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielübersicht

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                   
  N1  Solingen Alligators 6 8 15 10            
S4  Haar Disciples 7 0 4 1  
N1  Solingen Alligators 1 3 6 2
  S2  Heidenheim Heideköpfe 3 1 2 1  
N3  Paderborn Untouchables 5 12 8
 
  S2  Heidenheim Heideköpfe 7 14 16  
  N1  Solingen Alligators 6 6 5 1 7
  S1  Buchbinder Legionäre 5 8 4 3 9
  N2  Bonn Capitals 9 1 1 6 13  
S3  Mainz Athletics 8 7 5 3 3  
N2  Bonn Capitals 0 6 5 6
  S1  Buchbinder Legionäre 1 11 4 13  
N4  HSV Stealers 1 0 2
 
  S1  Buchbinder Legionäre 8 5 8  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MVP Nord 2013: Brent Buffa (HSV Stealers). Deutscher Baseball und Softball Verband e.V., abgerufen am 7. November 2013.
  2. MVP Süd 2013: Luke Sommer (Heidenheim Heideköpfe). Deutscher Baseball und Softball Verband e.V., abgerufen am 7. November 2013.
  3. Buchbinder Legionäre Regensburg Deutscher Baseball Meister 2013. Deutscher Baseball und Softball Verband e.V., 3. Oktober 2013, abgerufen am 31. August 2015.
  4. Regensburg und Paderborn starten am 13. April in Saison 2013: http://www.baseball-bundesliga.de/regensburg-und-paderborn-starten-am-13-april-in-saison-2013/. Stand 19. Dezember 2012