Beerenfruchtverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Beerenfruchtverband ist ein Fruchttyp, bei dem mehrere oder viele Beeren, die aus den Einzelblüten eines Blütenstandes hervorgehen, miteinander zu einer Scheinfrucht verwachsen sind. Bei der Frucht der Ananas handelt es sich morphologisch um einen Beerenfruchtverband.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reinhard Lieberei, Christoph Reisdorff: Nutzpflanzenkunde. Begründet von Wolfgang Franke. 7. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Thieme-Verlag, Stuttgart u. a. 2007, ISBN 978-3-13-530407-6, S. 39–45.