Benjamin Fuchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benjamin Fuchs
Benjamin Fuchs.JPG
Fuchs im Trikot von Manisaspor (2014)
Personalia
Geburtstag 20. Oktober 1983
Geburtsort NürnbergDeutschland
Größe 180 cm
Position Abwehr-, Mittelfeld- und Flügelspieler
Junioren
Jahre Station
1. FC Nürnberg
0000–2002 SpVgg Greuther Fürth
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2006 SpVgg Greuther Fürth II 105 (20)
2006 SpVgg Greuther Fürth 9 0(0)
2006–2007 SV Wehen Wiesbaden 20 0(0)
2007–2012 Eintracht Braunschweig II 16 0(1)
2007–2012 Eintracht Braunschweig 97 0(4)
2012–2014 Manisaspor 68 0(1)
2014–2015 Torku Konyaspor 21 0(0)
2015–2017 Göztepe Izmir 30 0(0)
2016 → Gaziantep BB (Leihe) 13 0(0)
2018– Gümüşhanespor 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002 Österreich U-19 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. September 2017

Benjamin Fuchs (* 20. Oktober 1983 in Nürnberg, Deutschland) ist ein österreichisch-deutscher Fußballspieler. Der Sohn einer türkischen Mutter und eines österreichischen Vaters besitzt auch die türkische Staatsangehörigkeit und spielt daher in der Türkei unter einer einheimischen Spielerlizenz.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fuchs spielte in der Jugend des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth, bei der er auch erste Erfahrungen in der Bayernliga sammelte. Ab Jänner 2006 gehörte er als Profi zum Zweitligakader der Fürther. Seinem ersten Einsatz gegen Kickers Offenbach am 29. Jänner 2006 folgten neun weitere Spiele in der Zweiten Liga. Zur Saison 2006/07 wechselte Fuchs zurück in die Regionalliga Süd, zum SV Wehen, wo er in 20 Spielen der ersten Mannschaft eingesetzt wurde. Zur Saison 2007/08 ging er zu Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig, mit dem er die Qualifikation für die Dritte Liga schaffte. 2011 feierte er mit Braunschweig die Meisterschaft und damit verbundene Rückkehr in die zweite Bundesliga.

Zur Saison 2012/13 wechselte Fuchs in die TFF 1. Lig zum türkischen Erstligaabsteiger Manisaspor.[2] Nach zwei Spielzeiten in der zweiten Liga wechselte er zum Erstligisten Torku Konyaspor.[3]

Im Sommer 2015 wechselte Fuchs in die zweite türkische Liga zum Aufsteiger Göztepe Izmir. Für die Rückrunde der Saison 2015/16 lieh ihn sein Verein an den Ligarivalen Gaziantep Büyükşehir Belediyespor aus.

Nach der Vertragsauflösung in Izmir im September 2017 schloss sich Fuchs nach viermonatiger Vereinslosigkeit im Januar 2018 dem türkischen Drittligisten Gümüşhanespor an.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Österreich spielte Benjamin Fuchs eine Partie in der U-19-Nationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Göztepe Izmir

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. yeniasir.com.tr:"Süper Lig sürpriz olmaz" (abgerufen am 10. November 2013)
  2. Benjamin Fuchs ile 2 yıllık anlaşma sağlandı (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.manisaspor.org.tr (deutsch: Benjamin Fuchs erhält Zweijahresvertrag), undatierte Mitteilung auf der Homepage von Manisaspor (abgerufen am 24. Juli 2012).
  3. milliyet.com.tr: „Torku Konyaspor'dan sürpriz transfer“ (Memento des Originals vom 3. Juli 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.milliyet.com.tr (abgerufen am 20. Juni 2014)
  4. TFF 2. Lig Beyaz Grup'ta mücadele eden Gümüşhanespor, Benjamin Fuchs ile 1.5 yılık sözleşme imzaladı. In: haberler.com. Abgerufen am 19. Januar 2018 (türkisch).