Benjamin Seidel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benjamin Seidel (* 2. August 1991 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seidel wirkte bisher in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen mit. Unter anderem war er in den Kinofilmen Der Dolch des Batu-Khan und Das Haus der schlafenden Schönen zu sehen. In Fernsehfilmen wie Klinikum Berlin Mitte – Leben in Bereitschaft, Echte Männer, Was heißt hier Oma und Bezaubernde Nanny wirkte er mit sowie in Fernsehserien wie Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen, Wie erziehe ich meine Eltern?, Die Wachmänner. Außerdem verkörperte Benjamin Seidel von 2006 bis 2007 die Rolle des Paul Ragowski in der Kinder- und Jugendserie Schloss Einstein. Neben seinen Tätigkeiten in Kino- und Fernsehproduktionen lieh er diversen Figuren aus internationalen Fernsehserien und -filmen sowie Hörspielen seine Stimme.

Im Sommer 2011 drehte er neben Max von Thun und Katharina Wackernagel eine der Hauptrollen in dem TV-Film Die Mongolettes - Wir wollen rocken!, produziert von der Askania Media Filmproduktion GmbH. Regie führt Florian Gärtner.

Er ist der Bruder von Maximilian und Karl Alexander Seidel.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisierungsarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Nenn mich einfach Axel
  • 2002: Spider
  • 2003: The Return
  • 2004: Modigliani
  • 2004: Spider-Man 2
  • 2004: Schatten der Zeit
  • 2004: Alexander
  • 2004: The Butterfly-Effect
  • 2004: Schatten der Zeit

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Macius
  • 2004: Schlossführung - Schloß Emeran / Audiobegleitung der Ausstellung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]