Benutzer:Florian Huber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Editcount

Hallo auf meiner Benutzerseite! Datum: 34. Woche des Jahres, Dienstag, der 22. August 2017  |  Zeit: 21:02 UTC


Wikipedia:Babel
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
la-1 Hic usor simplici Latinitate contribuere potest.
eo-2 Ĉi tiu uzanto povas komuniki per meza nivelo de Esperanto.
es-1 Este usuario puede contribuir con un nivel básico de español.


Links für Florian Huber
E-Mail Diskussion Beiträge
E-Mail Diskussion Beiträge



Wichtige Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirill Serebrennikow • Gamescom • Anja Mittag



Artikel des Tages[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darstellung Davids in einer armenischen Handschrift des 13. Jahrhunderts im Matenadaran, Jerewan

David (gewöhnlich David der Unbesiegbare genannt, seltener David von Armenien) war ein spätantiker Philosoph. Er lebte im 6. und vielleicht noch im frühen 7. Jahrhundert und soll Armenier gewesen sein. Seine Schriften wurden in die altarmenische Sprache übersetzt und spielten eine Schlüsselrolle bei der Verbreitung von griechischem philosophischem Gedankengut in Armenien. Im Mittelalter erhielt er den Beinamen der Unbesiegbare (armenisch Դավիթ Անհաղթ Dawitʿ Anałtʿ, auch Anyałtʿ, Anhaghtʿ oder Anyaghtʿ), unter dem er noch heute bekannt ist. Der Beiname war ursprünglich einem gleichnamigen Theologen beigelegt worden und wurde später auf den Philosophen, den man irrtümlich mit dem Theologen gleichsetzte, übertragen. Als Neuplatoniker gehörte David der in der Spätantike dominierenden Schulrichtung an. Wahrscheinlich erhielt er seine Ausbildung in der Philosophenschule von Alexandria in Ägypten, das damals zum Byzantinischen Reich gehörte, und war dann dort als Lehrer tätig.  – Zum Artikel …


Schon gewusst, dass ...[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osterausfahrt des Klubs 1886
Weitere neue Artikel

Review des Tages[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wendell Willkie (1940)

Wendell Willkie (* 18. Februar 1892 in Elwood, Madison County, Indiana; † 8. Oktober 1944 in New York City) war ein US-amerikanischer Jurist und Geschäftsmann, der sich auch politisch betätigte. Er studierte Jura und war nach seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg als Wirtschaftsanwalt tätig. Dort stieg er ab Ende der 1920er-Jahre in höhere und einflussreiche Positionen. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagierte er sich auch politisch in der Demokratischen Partei. Willkie verstand sich zwar als Befürworter einer staatlich regulierten Wirtschaft, sah aber eine direkte Beteiligung der Regierung am Wirtschaftsleben kritisch. Als Konsequenz wandte er sich 1938 von seiner Partei ab und trat den Republikanern bei. Sowohl seine liberalen und progressiven Überzeugungen als auch seine Forderung nach einer internationalistischen Außenpolitik machten ihn innerhalb der Republikanischen Partei zu einer umstrittenen Figur. Infolge der politischen Entwicklungen in Europa vom Frühjahr 1940 wuchs Willkies Unterstützung erheblich und er wurde schließlich als Kompromisskandidat („dark horse“) und republikanischer Gegenkandidat von Amtsinhaber Franklin D. Roosevelt. aufgestellt. Im Oktober 1944 starb Willkie im Alter von 52 Jahren überraschend an einem Herzinfarkt.

Zum Review


Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]