Bistum Apartadó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Apartadó
Karte Bistum Apartadó
Basisdaten
Staat Kolumbien
Metropolitanbistum Erzbistum Santa Fe de Antioquia
Diözesanbischof Hugo Alberto Torres Marín
Gründung 1988
Fläche 26.000 km²
Pfarreien 42 (2015 / AP 2016)
Einwohner 577.000 (2015 / AP 2016)
Katholiken 407.600 (2015 / AP 2016)
Anteil 70,6 %
Diözesanpriester 58 (2015 / AP 2016)
Ordenspriester 5 (2015 / AP 2016)
Katholiken je Priester 6.470
Ordensbrüder 8 (2015 / AP 2016)
Ordensschwestern 35 (2015 / AP 2016)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Nuestra Señora del Carmen
Website http://www.diocesisdeapartado.org/

Das Bistum Apartadó (lat.: Dioecesis Apartadoënsis, span.: Diócesis de Apartadó) ist eine in Kolumbien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Apartadó.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Apartadó wurde am 18. Juni 1988 durch Papst Johannes Paul II. mit der Päpstlichen Bulle Quo aptius aus Gebietsabtretungen des Bistums Antioquía errichtet. Es ist dem Erzbistum Santa Fe de Antioquia als Suffraganbistum unterstellt.

Wappen des Bistums Apartadó.

Bischöfe von Apartadó[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]