Bistum San José de Mayo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum San José de Mayo
Karte Bistum San José de Mayo
Basisdaten
Staat Uruguay
Kirchenprovinz Montevideo
Metropolitanbistum Erzbistum Montevideo
Diözesanbischof Arturo Eduardo Fajardo Bustamante
Generalvikar Alejandro Gallesio Grotti
Fläche 10.136 km²
Pfarreien 13 (2014 / AP 2015)
Einwohner 117.400 (2014 / AP 2015)
Katholiken 87.700 (2014 / AP 2015)
Anteil 74,7 %
Diözesanpriester 13 (2014 / AP 2015)
Ordenspriester 6 (2014 / AP 2015)
Katholiken je Priester 4.616
Ständige Diakone 2 (2014 / AP 2015)
Ordensbrüder 10 (2014 / AP 2015)
Ordensschwestern 18 (2014 / AP 2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Basílica de San José de Mayo
Website Bistum San José de Mayo

Das Bistum San José de Mayo (lateinisch Dioecesis Sancti Iosephi in Uraquaria, spanisch Diócesis de San José de Mayo) ist ein römisch-katholisches Suffraganbistum in Uruguay mit Sitz in San José de Mayo. Es erstreckt sich über die Departamentos San José und Flores.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum wurde am 15. November 1955 durch Papst Pius XII. aus dem Bistumsgebiet von Montevideo und Salto gegründet. Am 17. Dezember 1960 und 25. November 1961 wurden Teilgebiete des Bistums San José de Mayo zur Gründung der Bistümer von Mercedes und Canelones bereitgestellt. Im Bistum sind in dreizehn Pfarreien etwa 88.000 römisch-katholische Christen beheimatet. Pastoral betreut werden sie durch dreizehn Diözesanpriester und sechs Patres. In der Betreuung der römisch-katholischen Christen sind zwei ständige Diakone, zehn Ordensbrüder und achtzehn Ordensschwestern beteiligt. Das Bistum untersteht kirchenrechtlich dem Erzbistum Montevideo.

Bischöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum San José de Mayo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale von San José de Mayo