Bořek Dočkal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bořek Dočkal
Bořek Dočkal.jpg
Bořek Dočkal (Juni 2011)
Personalia
Geburtstag 30. September 1988
Geburtsort Městec KrálovéTschechoslowakei
Größe 182 cm
Position Rechtes Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1996–1998 Bohemia Poděbrady
1998–2006 Slavia Prag
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 Slavia Prag 6 0(1)
2006–2007 Slavia Prag B 18 0(5)
2007 → SK Kladno (Leihe) 14 0(2)
2008–2010 Slovan Liberec 70 (12)
2010 → Konyaspor (Leihe) 9 0(0)
2011–2013 Rosenborg Trondheim 55 (14)
2013–2017 Sparta Prag 95 (25)
2017–2019 Henan Jianye 23 0(4)
2018 → Philadelphia Union (Leihe) 32 0(5)
2019– Sparta Prag 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003 Tschechien U-16 2 0(0)
2004–2005 Tschechien U-17 8 0(0)
2006–2007 Tschechien U-19 10 0(2)
2007–2011 Tschechien U-21 28 0(8)
2012– Tschechien 38 0(5)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 22. Februar 2019

2 Stand: 22. Februar 2019

Bořek Dočkal (* 30. September 1988 in Městec Králové) ist ein tschechischer Fußballspieler, der seit Februar 2019 für Sparta Prag spielt.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dočkal begann mit dem Fußballspielen bei Bohemia Poděbrady und wechselte im Alter von neun Jahren in die Juniorenabteilung von Slavia Prag. Bei Slavia durchlief er alle Jugendmannschaften, ehe er ab der Saison 2006/07 in der B-Mannschaft eingesetzt wurde, die in der ČFL spielte. Am 15. Oktober 2006 debütierte der zu diesem Zeitpunkt 18-jährige Dočkal beim 1:0-Auswärtserfolg gegen den SK Kladno in der Gambrinus Liga. Im weiteren Saisonverlauf kam der Mittelfeldspieler zu fünf weiteren Einsätzen in der höchsten tschechischen Spielklasse und erzielte am 27. November 2006 beim 4:2-Auswärtssieg über den FK Teplice sein erstes Tor im Profibereich. Für das B-Team traf er in insgesamt 18 Spielen fünf Mal.

Um mehr Spielpraxis zu bekommen, wurde Dočkal im Sommer 2007 an den Ligakonkurrenten SK Kladno ausgeliehen. In Kladno gehörte der Mittelfeldspieler sofort zum Stammpersonal und bestritt alle 14 Vorrundenspiele der Gambrinus-Liga-Saison 2007/08. Konstant gute Leistungen brachten ihm daraufhin den Wechsel von Abstiegskandidat Kladno zum Europapokal-Anwärter Slovan Liberec. Auch in Liberec eroberte sich Dočkal sofort einen Stammplatz. In der Saison 2008/09 stellte er seine Schussstärke unter Beweis und erzielte fünf Tore in 27 Begegnungen. Im Juli 2010 wurde Dočkal für ein Jahr an den türkischen Erstligisten Konyaspor verliehen.[1] Im August 2011 unterschrieb er einen dreieinhalb Jahres Vertrag bei Rosenborg Trondheim.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dočkal wurde 2003 zwei Mal in der tschechischen U-16-Auswahl eingesetzt, anschließend spielte er in den Jahren 2004 und 2005 für die U-17-Mannschaft. Von 2006 bis 2007 wurde der Verteidiger in der U-19 eingesetzt. Von 2007 bis 2011 kam Dočkal regelmäßig in der tschechischen U-21-Nationalmannschaft zum Einsatz.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das tschechische Aufgebot aufgenommen. Erst im dritten Spiel gegen die Türkei kam er zum Einsatz und als in der 65. Minute das 2:0 für den Gegner gefallen war, wurde er kurz darauf ausgewechselt. Es war das letzte Spiel des Teams bei der EM.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bořek Dočkal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fotbalista Dočkal bude v Konyasporu zatím hostovat sportovninoviny.cz vom 11. Juli 2010. Abgerufen am 17. Juli 2010, tschechisch.
  2. Fotbalista Dočkal přestupuje do Trondheimu, Plzeň však nepotrápí fotbal.cz