Bohunice u Tvrzic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bohunice
Wappen von ????
Bohunice u Tvrzic (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Prachatice
Fläche: 257[1] ha
Geographische Lage: 49° 8′ N, 13° 59′ OKoordinaten: 49° 7′ 59″ N, 13° 58′ 35″ O
Höhe: 474 m n.m.
Einwohner: 48 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 384 22
Kfz-Kennzeichen: C
Verkehr
Straße: ČepřoviceÚjezdec
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Radka Kratochvílová (Stand: 2018)
Adresse: Bohunice 36
384 22 Vlachovo Březí
Gemeindenummer: 537527
Website: www.oubohunice.cz
Lage von Bohunice u Tvrzic im Bezirk Prachatice
Karte

Bohunice (deutsch Bohonitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt 13 Kilometer nördlich von Prachatice und gehört zum Okres Prachatice.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bohunice befindet sich am Zusammenfluss des Čepřovický und Pohorský potok zum Dubský potok in der Hügellandschaft des Böhmerwald-Vorlandes. Östlich des Ortes erhebt sich auf einem 683 m hohen Hügel die Helfenburk.

Nachbarorte sind Čepřovice im Norden, Jiřetice im Nordosten, Koječín im Osten, Javornice und Dub im Südosten, Tvrzice im Süden, Bušanovice im Südwesten, Všechlapy und Kamenná im Westen sowie Kakovice im Nordwesten.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Gemeinde Bohunice sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Předslavice Nachbargemeinden Čepřovice
Tvrzice Dub

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bohonice wurde im Jahre 1315 erstmals urkundlich erwähnt.

Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Bohonice ab 1850 einen Ortsteil der Gemeinde Tvrsice im Strakonitzer Bezirk. 1930 wurde der Ort zu einer eigenständigen Gemeinde unter dem neuen Namen Bohunice. Seit 1950 gehört Bohunice zum Okres Prachatice. 1961 erfolgte die erneute Eingemeindung nach Tvrzice; seit dem 24. November 1990 besteht die Gemeinde Bohunice wieder.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/537527/Bohunice
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)