Boli Bolingoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boli Bolingoli
20170701 SK Rapid Wien vs Celtic FC 1717.jpg
Boli Bolingoli (2017)
Personalia
Name Boli Bolingoli Mbombo
Geburtstag 1. Juli 1995
Geburtsort AntwerpenBelgien
Größe 180 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2004–2005 Berchem Sport
2005–2008 KSK Beveren
2008–2009 Royal Antwerpen
2009–2010 Germinal Beerschot
2010–2013 FC Brügge
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2017 FC Brügge 40 (1)
2017 → VV St. Truiden (Leihe) 17 (0)
2017– SK Rapid Wien 53 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. Mai 2019

Boli Bolingoli Mbombo (* 1. Juli 1995 in Antwerpen) ist ein belgischer Fußballspieler. Er ist ein Cousin der beiden Fußballprofis Romelu und Jordan Lukaku.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bolingoli begann seine Karriere bei Berchem Sport. Nachdem er zuvor beim KSK Beveren, bei Royal Antwerpen und bei Germinal Beerschot gespielt hatte, wechselte er 2010 zum FC Brügge. Sein Debüt in der Pro League gab Bolingoli am 26. Juli 2013 gegen Sporting Charleroi.[1]

Im Januar 2017 wurde er an den Ligakonkurrenten VV St. Truiden verliehen.

Zur Saison 2017/18 wechselte er nach Österreich zum SK Rapid Wien, bei dem er einen bis Juni 2020 gültigen Vertrag erhielt.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boli Bolingoli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Club Brugge KV vs. Sporting Lokeren 2-0, soccerway.com
  2. Neuzugang: Herzlich Willkommen, Boli Bolingoli! skrapid.at, am 22. Juni 2017, abgerufen am 22. Juni 2017