Borja Fernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fußballspieler Borja Fernández, für Informationen zum gleichnamigen Handballspieler siehe Borja Vidal Fernández.
Borja Fernández
Borja Fernández.jpg
Borja Fernández im Juli 2009
Spielerinformationen
Name Francisco de Borja Fernández Fernández
Geburtstag 14. Januar 1981
Geburtsort OurenseSpanien
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2000–2001 Real Madrid C
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 Real Madrid Castilla 70 (4)
2003–2006 Real Madrid 23 (0)
2005–2006 → RCD Mallorca (Leihe) 16 (0)
2006–2010 Real Valladolid 128 (3)
2010–2011 FC Getafe 13 (0)
2011–2012 Deportivo La Coruña 12 (0)
2012–2014 FC Getafe 45 (1)
2014 Atlético de Kolkata 16 (1)
2015– SD Eibar 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Francisco de Borja Fernández Fernández[1] (* 14. Januar 1981 in Ourense) ist ein spanischer Fußballspieler, der beim SD Eibar in der spanischen Primera División spielt.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige Galicier Borja Fernández durchlief alle Kategorien der Jugend von Real Madrid. So spielte er für das C-Team in der Tercera División (2000/01), für das B-Team in der Segunda División B (2001–2003) und später sogar für die erste Mannschaft (2003–2006). Für die „Königlichen“ lief Borja in der Saison 2003/04 viermal in der Champions League auf. Für die Saison 2005/06 war er an Erstliga-Konkurrenten RCD Mallorca ausgeliehen, wo er jedoch, ebenso wie in Madrid, keinen Stammplatz erreichen konnte.

Aus diesem Grunde zog es den Mittelfeldmann zum Zweitligisten Real Valladolid, wo er sich einen Stammplatz sichern konnte und mit ihm 2006/07 den Aufstieg in die erste Liga gelang. Nach vier Jahren verließ er Valladolid, das gerade in die zweite Liga abgestiegen war, und schloss sich dem Erstligisten FC Getafe an. In der folgenden Saison wechselte er zum Zweitligisten Deportivo La Coruña. Mit diesem gelang ihm der Aufstieg in die Primera División. Anschließend kehrte er zurück nach Getafe. Nach 2 Jahren in der spanischen ersten Liga, wechselte Borja in die neugegründete Indian Super League zu Atlético de Kolkata, wo er auf anhieb mit dem Team den Meistertitel sichern konnte.

Nach der Saison kehrte er nach Spanien zurück und unterschrieb einen Vertrag beim SD Eibar.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Borja llora la lesión de Juanlu

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]