Bree (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BREE Collection GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1970
Sitz Hamburg
Leitung Axel Bree, Eric Sperber[1]
Mitarbeiterzahl 186 (2016)[1]
Website bree.com

BREE-Stadtrucksack für Damen aus Gewebe

BREE Collection GmbH ist ein deutscher Lederwarenspezialist aus Hamburg (bis Juli 2018: im niedersächsischen Isernhagen), welcher primär die Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Taschen und Accessoires organisiert. Die Firma wurde 1970 von Wolf Peter Bree gegründet.

Bree ist an über 700 Stellen weltweit durch Fachhandel, eigengeführte Filialen und ein Franchisesystem vertreten. Die Marke erhielt bisher ungefähr 100 Designpreise und ist damit die am häufigsten ausgezeichnete Taschenmarke.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970 gründete Wolf Peter Bree (1945 − 1996) mit seiner Ehefrau Renate die Firma Bree Collection und legte den Fokus des Sortiments auf Handtaschen, die in Handarbeit aus hochwertigem Naturleder gefertigt werden. 1976 begann die Expansion ins Ausland mit ersten Lieferungen in die Schweiz. Im Jahr 1993 gab es 27 Franchise-Shops in Deutschland und Handelspartner in Hongkong, Japan, USA, Kanada, Schweiz und Luxemburg. Im selben Jahr zog die Firma nach Isernhagen bei Hannover. In den folgenden Jahren wurde das Sortiment um weitere Damen- und Herrentaschen und um eine Reisegepäckserie erweitert.

Von 2001 bis 2011 waren beide Söhne des Gründers, Axel und Philipp Bree, als Geschäftsführer tätig. Für das Jahr 2002 wurde der Umsatz auf einen Betrag zwischen 150 und 200 Millionen Euro geschätzt.[3] 2006 betrug der Umsatz rund 50 Millionen €. [4]

Im Jahr 2011 wurde Axel Bree alleiniger Geschäftsführer.[5] Er richtete die Kollektion neu aus und positionierte die Marke BREE im oberen Preissegment.[6]

Die Süddeutsche Zeitung schätzte 2013 den Umsatz immer noch im Bereich rund 50 Millionen €, es gibt keine offiziellen Unternehmenszahlen.[7] Nach Angaben des Wirtschaftsauskunftsdienstes Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG betrug der Umsatz 2013 11,7 Mio. € nach 13,57 Mio. € 2012, ein Rückgang um 13,76 %.[8]

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das vielfach ausgezeichnete Produktdesign stützt sich auf ein hauseigenes Team von Gestaltern und ein Autorendesign, bei dem freischaffende Designer die Gelegenheit bekommen, Vorstellungen und Ideen mit in die Kollektion einzubringen. Zusammengearbeitet wurde in diesem Rahmen mit Mariza Scotch, Stefan Diez, Christian Reichert, Anthony Sanford-Schwentke und Ayzit Bostan.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2016 im Bundesanzeiger
  2. Bree. Elle, abgerufen am 13. Februar 2016
  3. Bree adelt die Einkaufstüte. Handelsblatt, 10. Dezember 2010.
  4. Der Taschenspieler. EURO am Sonntag, 16. Oktober 2007.
  5. Interview: Bree: "Das ist wie in einer Ehe". Handelsblatt Online, 2. August 2009.
  6. Premium-Taschenhersteller BREE bekommt neue Gesellschafter.... (Memento des Originals vom 17. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.presseportal.de Unternehmensmitteilung auf pressportal.de, 17. April 2014.
  7. Unaufgeregt zum Lieblingsteil. Süddeutsche Zeitung, 15. Juni 2013.
  8. BREE Collection GmbH: Umsatz in 2013, statista, abgerufen am 31. Mai 2016.

Koordinaten: 52° 26′ 33,6″ N, 9° 52′ 33,1″ O