Britt – Der Talk um eins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelBritt – Der Talk um eins
Neues Logo Britt.png
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)2001–2013
Produktions-
unternehmen
Schwartzkopff TV Production
Länge42 Minuten
Episoden2112
Ausstrahlungs-
turnus
montags - freitags 13:00
GenreTalkshow
MusikWhitney Houston – I’m Every Woman (2001–2011)
Bruno MarsGrenade (2011–2013)
ModerationBritt Hagedorn
Erstausstrahlung8. Januar 2001 auf Sat.1
Altes Logo

Britt – Der Talk um eins war eine Talkshow, die in der Regel montags bis freitags um 13:00 Uhr in Sat.1 ausgestrahlt wurde. Die Sendung dauerte rund 60 Minuten (einschließlich Werbung) und wurde von Britt Hagedorn moderiert. Die erste Folge wurde am 8. Januar 2001, als Nachfolger der Talkshow Sonja, die bis zu diesem Zeitpunkt täglich um 13:00 Uhr gesendet wurde, ausgestrahlt. Die letzte reguläre Folge lief am 28. März 2013. Nach der Einstellung der Die Oliver Geissen Show 2009 handelte es sich bei Britt um die letzte verbliebene Sendung des einstmals sehr verbreiteten Genres Daily Talk im deutschen Fernsehen.

Vom 26. Juni 2004 bis 23. Februar 2008 wurde die Talk-Show auch samstags um 13:00 Uhr gesendet, ist danach allerdings der Wiederholungssammlung Best of Talk gewichen.

Die Sendung wurde von der Firma Schwartzkopff TV-Productions (eine hundertprozentige Tochter der Axel Springer AG über die AS Venture GmbH, der Venture Capital-Ableger von Springer) in Hamburg produziert.

Seit 17. Januar 2013 werden Highlights der Sendung auf Sat.1 Gold ausgestrahlt.[1] Am 20. März 2013 wurde bekannt, dass Sat.1 die Show im Juli 2013 einstellen würde.[2]

Am 28. März 2013 entschied sich Sat.1 kurzfristig, die Sendung mit sofortiger Wirkung aus dem Programm zu nehmen.[3] Bis Anfang Juni wurden aber neue Folgen produziert und im Spätabendprogramm von Sat.1 Gold gezeigt. Mit der Absetzung verschwand der „Daily Talk“ (außer Wiederholungen) zwischenzeitlich ganz aus dem deutschen Fernsehen.

Am 12. Juli 2013 strahlte Sat.1 die eigentliche Abschiedssendung auf dem ursprünglichen Sendeplatz aus. Moderiert wurde diese von Vera Int-Veen.[4]

Themenauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sendung behandelte bevorzugt Themen über vermeintliche Vaterschaften, Seitensprünge und Lügen. Die meisten Themen wurden reißerisch formuliert und hatten sich dem Niveau vieler US-amerikanischen Talkshows angepasst, mit der Ausnahme, dass sich die Gäste nicht körperlich angreifen durften. Beschimpfungen waren nicht selten, Tränen ebenfalls. Während der Resultate des Lügendetektor-Tests sowie des Vaterschaftstests wurde das Studio verdunkelt und dramatisierende Musik eingespielt, weiterhin wurde ein spezieller "Bote" der Ergebnisse innerhalb der Sendung etabliert, welcher mit dem Ausspruch "Mark mit dem Silverkoffer" vom Publikum begrüßt wurde. Einzelne Zuschauer konnten Kommentare zu Situationen abgeben und kommentierten Aussagen oder Lügendetektorergebnisse häufig mit Applaus oder Buh-Rufen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Britt: der Talkshow-Klassiker mit Britt Hagedorn - Sat.1. Sat. 1, 20. März 2013, abgerufen am 20. März 2013.
  2. Alexander Krei: Nach 12 Jahren: Sat.1 macht Schluss mit "Britt". dwdl.de, 20. März 2013, abgerufen am 20. März 2013.
  3. Vorgezogenes Aus: Ab sofort ist Schluss mit "Britt". t-online.de, 28. März 2013, abgerufen am 28. März 2013.
  4. quotenmeter.de: Sat.1 zeigt kurzfristig die letzte «Britt»-Ausgabe