Brodten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brodten
Stadt Lübeck
Koordinaten: 53° 59′ 15″ N, 10° 51′ 40″ O
Höhe: 13 m
Einwohner: 118 (31. Dez. 2003)
Vorwahl: 04502
Brodten (Schleswig-Holstein)
Brodten

Lage von Brodten in Schleswig-Holstein

Das schleswig-holsteinische Dorf Brodten ist der nördlichste und mit lediglich 118 Einwohnern (Stand 2003) einer der kleinsten Stadtbezirke der Hansestadt Lübeck und gehört zum Stadtteil Lübeck-Travemünde.

Steilküste bei Brodten

Brodten liegt etwa drei Kilometer nördlich des Zentrums von Travemünde nahe dem Brodtener Ufer, einer Steilküste an der Ostsee, die sich zwischen Travemünde und dem etwa zwei Kilometer westlich von Brodten gelegenen zur Gemeinde Timmendorfer Strand gehörenden Ostseebad Niendorf erstreckt.

Das ehemalige Dorf des Lübecker Domkapitels gehört seit dem Reichsdeputationshauptschluß 1803 zum Lübecker Hoheitsgebiet und wurde zum 1. März 1935 zum Stadtgebiet Lübeck eingemeindet.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Brodten gibt es neben einem Freizeitheim für Jugendliche einige Übernachtungsmöglichkeiten in Ferienwohnungen und Privatquartieren.

Hauptsehenswürdigkeit ist das östlich und nördlich des Ortes gelegene Brodtener Ufer, auch Brodtener (Steil-)Küste genannt. Es handelt sich um eine etwa 3,5 Kilometer lange und bis zu 20 Meter hohe Steilküste, die der Erosion ausgesetzt ist und die somit ihr Aussehen stark verändern kann.

Besonders zu Zeiten der Travemünder Woche, aber auch bei entsprechendem Wetter ist das Brodtener Ufer ein gut besuchtes Ausflugsziel. An der Steilküste befindet sich das Café-Restaurant Hermannshöhe, dessen Name auf den Konsul Hermann Fehling zurückgeht, der sich hier gern aufhielt. Nach ihm wurde auch eine Straße in Travemünde benannt. 2012 wurde das frühere Gebäude durch einen Neubau ersetzt.

Südlich von Brodten befindet sich ein Golfplatz.

Das ehemalige Ausflugslokal Hermannshöhe

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nächsten Autobahnausfahrten befinden sich bei Lübeck und Ratekau an der A 1 und der A 226. Die Bundesstraße 76 von Lübeck-Travemünde nach Kiel verläuft westlich des Ortes.

Lübeck Hauptbahnhof ist der nächste IC/EC-Bahnhof, Regionalzüge halten in Lübeck-Travemünde und Timmendorfer Strand.

Die Bahnlinie Travemünde–Niendorf mit einem Halt bei Brodten wurde 1974 stillgelegt und danach abgebaut. Über weite Teilstrecken der ehemaligen Bahntrasse verläuft heute ein Rad- und Wanderweg.

Es bestehen Linienbusverbindungen Richtung Lübeck-Travemünde und Timmendorfer Strand.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]