Buis-sur-Damville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buis-sur-Damville
Buis-sur-Damville (Frankreich)
Buis-sur-Damville
Gemeinde Mesnils-sur-Iton
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Koordinaten 49° 50′ N, 1° 7′ OKoordinaten: 49° 50′ N, 1° 7′ O
Postleitzahl 27240
Ehemaliger INSEE-Code 27416
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée
Website http://buissurdamville.free.fr/

Kirche Sainte-Radégonde

Buis-sur-Damville war eine französische Gemeinde mit 991 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Sie gehörte zum Arrondissement Bernay und war Teil des Kantons Verneuil-sur-Avre (bis 2015 Kanton Damville). Die Einwohner werden Buxéens genannt.

Der Erlass vom 20. November 2018 legte mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die Eingliederung von Buis-sur-Damville als Commune déléguée zusammen mit den früheren Gemeinden Mesnils-sur-Iton, Grandvilliers und Roman zur Commune nouvelle Mesnils-sur-Iton fest.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buis-sur-Damville liegt etwa 25 Kilometer südsüdwestlich von Évreux in der Landschaft Roumois.

Umgeben wird Buis-sur-Damville von den Nachbarorten:

Sylvains-Lès-Moulins Chambois Chavigny-Bailleul
Mesnils-sur-Iton
(Mesnils-sur-Iton)
Roman
(Mesnils-sur-Iton)
Nachbargemeinden Moisville
Marcilly-la-Campagne
Grandvilliers
(Mesnils-sur-Iton)
Droisy

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buis-sur-Damville entstand 1972 aus dem Zusammenschluss der bis dahin eigenständigen Gemeinden Boissy-sur-Damville, Créton und Morainville-sur-Damville.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1896 1926 1936 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 194 166 149 148 141 119 433 522 638 768 854 988
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Radégonde in Morainville aus dem 17. Jahrhundert, seit 1926 Monument historique
  • Kirche Notre-Dame in Créton
  • Kirche Saint-Martin in Boissy
  • Megalith (Pierre Pécoulée)
  • Schloss Bois-Giroult
  • Schloss Gérier, heute Museum

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Buis-sur-Damville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RECUEIL DES ACTES ADMINISTRATIFS SPÉCIAL N°27-2018-167 (fr, PDF) Département Eure. S. 43–46. 23. November 2018. Abgerufen am 6. Februar 2019.