Burgstall Tiefenthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgstall Tiefenthal
Infotafel Burgstall Tiefenthal

Infotafel Burgstall Tiefenthal

Alternativname(n): Kapellenberg
Entstehungszeit: vermutlich im 12. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgstall, Burgkapelle
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Wörth an der Donau - Tiefenthal
Geographische Lage 48° 59′ 39,4″ N, 12° 25′ 44,2″ OKoordinaten: 48° 59′ 39,4″ N, 12° 25′ 44,2″ O
Höhe: 387 m ü. NHN
Burgstall Tiefenthal (Bayern)
Burgstall Tiefenthal

Der Burgstall Tiefenthal, auch Kapellenberg genannt, ist eine abgegangene Höhenburg auf einer 387 m ü. NN hohen Anhöhe im Ortsteil Tiefenthal der Stadt Wörth an der Donau im Oberpfälzer Landkreis Regensburg in Bayern.

Von der vermutlich im 12. Jahrhundert von den Herren von Tiefenthal erbauten Höhenburg sind nur wenig gesicherte Daten bekannt. Die Burg wurde vor 1400 aufgegeben und 1401 als Burgstall erwähnt.

Die ehemalige Kernburg mit Wallgraben befand sich westlich hinter der Burgkapelle und die ehemalige Vorburg an Stelle der großen Wiese auf der Ost- und Nordseite. Der heutige Burgstall zeigt obertägig nichts mehr und ist ein Bodendenkmal.

Die ursprünglich zweigeschossige Burgkapelle Sankt Ulrich und Wolfgang ist erhalten, stammt aus dem 12. bis 13. Jahrhundert und wurde im 17. Jahrhundert umgebaut.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Boos: Burgen im Süden der Oberpfalz - Die früh- und hochmittelalterlichen Befestigungen des Regensburger Umlandes. Universitätsverlag Regensburg, Regensburg 1998, ISBN 3-930480-03-4, S. 384–387;
  • Ludwig Schindler (Textautor): Stadtführer Wörth. Verlag Attenkofer, Straubing 2008, ISBN 978-3-936511-52-9.
  • Ludwig Schindler: Großgemeinde Stadt Wörth in Vergangenheit und Gegenwart. 1. Auflage. Wörth a. d. Donau 2001, OCLC 166027622
  • Georg Hager: St. Ulrich und Wolfgang, Tiefenthal. München: Oldenbourg Verlag (Die Kunstdenkmäler von Oberpfalz und Regensburg, Bezirksamt Regensburg 1910) unveränderter Nachdruck 1981, ISBN 3-486-50451-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehem. Burgkapelle St. Ulrich und Wolfgang, Tiefenthal