Caroline Attia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caroline Attia Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 4. Juli 1960 (57 Jahre)
Geburtsort Paris, Frankreich
Karriere
Disziplin Abfahrt, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1985
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 21. (1982/83)
 Abfahrtsweltcup 4. (1982/83)
 Kombinationsweltcup 21. (1979/80)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 1 1 3
 

Caroline Attia (* 4. Juli 1960 in Paris) ist eine ehemalige französische Skirennläuferin.

Den ersten Weltcup-Podestplatz ihrer Karriere erreichte sie im Februar 1979 in der Abfahrt von Pfronten, als sie hinter Cindy Nelson Zweite wurde. Im selben Winter wurde sie Französische Meisterin in der Abfahrt. Aufgrund zahlreicher Verletzungen konnte sie erst in der Saison 1982/83 an dieses Resultat wieder anknüpfen. So konnte sie am 15. Dezember 1982 in San Sicario – in einem Neuschneerennen – ihre einzige Weltcupabfahrt vor Claudine Emonet und Heidi Wiesler gewinnen. Diesen Sieg vermochte sie mit zwei dritten Plätzen in den Abfahrten in Schruns und Megève zu bestätigen, womit sie in der Saison 1982/83 Vierte im Abfahrtsweltcup wurde. Attia beendete ihre Karriere 1985.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt wird gerade im größeren Maße bearbeitet oder ausgebaut. Warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist, oder wende dich an den Bearbeiter, um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden.

Dieser Baustein sollte nur für kurze Zeit – in der Regel wenige Stunden, maximal einen Tag – eingesetzt und dann wieder entfernt werden. Kontinuierliche Weiterarbeit am Artikel sollte erkennbar sein. (Xxlfussel (Diskussion) 19:07, 25. Feb. 2018 (CET))

Caroline Attia in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch)