Caterina Scorsone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Caterina Scorsone (2015)

Caterina Reminy Scorsone (* 16. Oktober 1981 in Toronto, Ontario) ist eine kanadische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scorsone wurde als drittes von fünf Kindern geboren. Sie hat zwei ältere Zwillings-Schwestern, eine jüngere Schwester und einen Bruder. Mit acht Jahren fing sie an als Schauspielerin in ihrem Heimatland zu arbeiten.[1] Sie besuchte die Cardinal Carter Academy for the Arts in Toronto, wo sie in Oklahoma! und einigen anderen Produktionen beteiligt war. 2005 beendete sie ihr Literatur-Studium mit Schwerpunkt auf Religion an der Universität von Toronto und besuchte nebenbei noch das Trinity College. Mitte 2006 zog sie in die USA.

Scorsones erster Fernsehauftritt fand in der kanadischen Kindershow Mr. Dressup statt. Hier war sie ein regelmäßiger Gast. Die Fernsehserie, mit der sie ihren internationalen Durchbruch erreichte, ist Missing – Verzweifelt gesucht. Dort spielte sie die Hauptrolle der Jess Mastriani. Im Spin-off der Serie Grey’s Anatomy, Private Practice, spielte sie von 2010 bis 2013 die Figur Dr. Amelia Shepherd, der Schwester von Patrick Dempseys Serienfigur in Grey’s Anatomy. Nachdem sie ihre Rolle bereits in zwei Crossovern mit der Mutterserie verkörpert hatte, wurde sie nach einer Gastrolle in der 10. Staffel für die folgenden Staffeln in den Hauptcast der Mutterserie befördert.[2]

Scorsone ist mit dem Singer-Songwriter Rob Giles verheiratet. Ihr erstes gemeinsames Kind – eine Tochter – kam am 6. Juli 2012 zur Welt.[3][1] Ihre Schwangerschaft wurde in der Serie Private Practice auch auf ihre Figur übertragen. Im November 2016 wurde die zweite und Ende Dezember 2019 die dritte Tochter des Paares geboren. Ihre dritte Schwangerschaft wurde wieder auf ihre Figur übertragen.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Nominiert für den Gemini Award als beste Nebendarstellerin in Power Play
  • 2010: Nominiert für den Gemini Award als beste Nebendarstellerin in Alice und Edge of Darkness
  • 2013: Prism Award des Entertainment Industries Council als beste weibliche Schauspielerin in Private Practice

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Caterina Scorsone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Interview mit Caterina Scorsone
  2. Lesley Goldberg: 'Grey's Anatomy' Ups Caterina Scorsone to Regular for Season 11, The Hollywood Reporter (abgerufen am 20. Juli 2014).
  3. http://celebritybabies.people.com/2012/07/07/private-practice-caterina-scorsone-welcomes-daughter-eliza/
  4. http://www.serienjunkies.de/news/greys-anatomy-caterina-scorsone-mutter-79578.html