Chère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chère
Der Fluss bei Mouais

Der Fluss bei Mouais

Daten
Gewässerkennzahl FRJ78-0300
Lage Frankreich, Regionen Pays de la Loire und Bretagne
Flusssystem Vilaine
Abfluss über Vilaine → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Soudan
47° 42′ 0″ N, 1° 16′ 8″ W
Quellhöhe ca. 90 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Sainte-Anne-sur-Vilaine und Pierric in die VilaineKoordinaten: 47° 42′ 25″ N, 1° 50′ 14″ W
47° 42′ 25″ N, 1° 50′ 14″ W
Mündungshöhe ca. m[1]
Höhenunterschied ca. 87 m
Länge 65 km[2]
Einzugsgebiet 455 km²[2]

Linke Nebenflüsse Néant
Rechte Nebenflüsse Aron
Durchflossene Stauseen Étang de la Hunaudière
Kleinstädte Châteaubriant

Die Chère ist ein Fluss in Frankreich, der überwiegend in der Region Pays de la Loire verläuft, jedoch auch die angrenzende Region Bretagne berührt. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Soudan, entwässert generell in westlicher Richtung und mündet nach 65[2] Kilometern an der Gemeindegrenze von Sainte-Anne-sur-Vilaine und Pierric als linker Nebenfluss in die Vilaine. Auf ihrem Weg durchquert die Chère das Département Loire-Atlantique und bildet etwa auf den letzten zehn Kilometern vor der Mündung die Grenze zum benachbarten Département Ille-et-Vilaine, das bereits zur Region Bretagne gehört.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Chère auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 17. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.