Chênex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chênex
Wappen von Chênex
Chênex (Frankreich)
Chênex
Region Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie
Arrondissement Saint-Julien-en-Genevois
Kanton Saint-Julien-en-Genevois
Gemeindeverband Genevois
Koordinaten 46° 6′ N, 6° 0′ OKoordinaten: 46° 6′ N, 6° 0′ O
Höhe 436–724 m
Fläche 5,38 km²
Einwohner 730 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 136 Einw./km²
Postleitzahl 74520
INSEE-Code

Chênex ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Savoie in der Region Rhône-Alpes.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chênex liegt auf 500 m, etwa 16 km südwestlich der Stadt Genf (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich auf dem Plateau am südwestlichen Rand des Genfer Beckens, am Nordfuß der Montagne de Sion, im Genevois, in der Nähe der Grenze zur Schweiz.

Die Fläche des 5,38 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des Genevois. Das Gemeindeareal wird durch den Ruisseau de Chênex nach Norden zur Laire und damit zur Rhone entwässert. Vom Waldrand bei Biolay erstreckt sich das Gebiet südwärts über ein sanft ansteigendes Plateau bis an den Fuß der Montagne de Sion. Auch große Teile des Waldgebietes Bois des Raynauds am Nordhang der Montagne de Sion gehört zu Chênex. Hier wird mit 724 m die höchste Erhebung von Chênex erreicht.

Zu Chênex gehört neben dem eigentlichen Dorf auch die Siedlung La Boutique (476 m) an der Hauptstraße unterhalb des Dorfes. Nachbargemeinden von Chênex sind Viry und Vers im Osten, Jonzier-Épagny im Süden sowie Valleiry im Westen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dorfkirche stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 224
1968 249
1975 279
1982 327
1990 364
1999 365
2006 456

Mit 730 Einwohnern (1. Januar 2013) gehört Chênex zu den kleinen Gemeinden des Département Haute-Savoie. Vor allem in den letzten Jahren wurde eine markante Bevölkerungszunahme verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chênex war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft geprägtes Dorf. Heute gibt es einige Betriebe des Klein- und Mittelgewerbes. Zahlreiche Erwerbstätige sind auch Wegpendler, die in den größeren Ortschaften der Umgebung, vor allem im Raum Genf-Annemasse, ihrer Arbeit nachgehen.

Die Ortschaft ist verkehrsmäßig gut erschlossen. Sie liegt nahe der Hauptstraße N206, die von Annemasse via Saint-Julien-en-Genevois nach Bellegarde-sur-Valserine führt. Eine weitere Straßenverbindung besteht mit Andilly.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chênex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien