Chaumont-d’Anjou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chaumont-d’Anjou
Chaumont-d’Anjou (Frankreich)
Chaumont-d’Anjou
Gemeinde Jarzé Villages
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Koordinaten 47° 32′ N, 0° 17′ WKoordinaten: 47° 32′ N, 0° 17′ W
Postleitzahl 49140
Ehemaliger INSEE-Code 49084
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Chaumont-d’Anjou ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Jarzé Villages mit 286 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die Gemeinden Beauveau, Chaumont-d’Anjou, Jarzé und Lué-en-Baugeois zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Jarzé Villages zusammengelegt. Die Gemeinde Chaumont-d’Anjou gehörte zum Arrondissement Angers und zum Kanton Angers-6 (bis 2015: Kanton Seiches-sur-le-Loir).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chaumont-d’Anjou liegt im Norden des Départements Maine-et-Loire in einer überwiegend durch Landwirtschaft und Weinbau geprägten Gegend.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 254 259 226 207 261 252 307 282
Quelle: Cassini und INSEE

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weinbau von Chaumont-d’Anjou ist dem Anbaugebiet Anjou zugeordnet. Chaumont-d’Anjou ist eine von nur noch wenigen Ortschaften im Baugeois, in denen Weinbau betrieben wird.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chaumont-d’Anjou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien