Chef’s Table (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: Tabelle Staffel 6 ist falsch formatiert, außerdem fehlt bei Chefs Table France und Staffel 6 die Zusammenfassung. --188.192.173.36 13:01, 19. Jun. 2019 (CEST)

Seriendaten
Deutscher TitelChef’s Table
OriginaltitelChef’s Table
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr2015
Länge50 Minuten
Episoden30 in 6 Staffeln
GenreDokumentarfilm
IdeeDavid Gelb
MusikDanny Joseph
Erstausstrahlung26. April 2015 (USA) auf Netflix
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
26. April 2015 auf Netflix

Chef’s Table ist eine US-amerikanische Dokumentarfilm-Serie, die von Netflix produziert wurde. In jeder Episode wird ein internationaler Chefkoch porträtiert. Die Serie wurde von David Gelb geschaffen, der auch als Executive Producer der Serie fungierte.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jeder Episode wird ein Koch begleitet. Es wird seine Arbeit, seine Inspirationsquellen und seine Lebensgeschichte vorgestellt.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Restaurant
1 1 Massimo Bottura Die Osteria Francescana von Koch Massimo Bottura wurde dank der Fusion aus italienischer Tradition und kunstvoller Modernität zum drittbesten Restaurant der Welt gewählt. 26. April 2015 „Osteria Francescana“ in Modena, Italien
2 2 Dan Barber Dan Barber ist ein gefeierter Koch, leidenschaftlicher Farmer und revolutionärer Verfechter eines Mentalitätswandels innerhalb der Nahrungsmittelindustrie. 26. April 2015 „Blue Hill Restaurant“ in Stone Barns und in New York, Vereinigte Staaten
3 3 Francis Mallmann Von abgelegenen Inseln in Patagonien hin zu französischen Michelin-Restaurants mit drei Sternen - Francis Mallmann verzaubert Gäste mit seiner wilden Open-Air-Kochkunst. 26. April 2015 „El Restaurante Patagonia Sur“ in Buenos Aires, Argentinien
4 4 Niki Nakayama In ihrem preisgekrönten Restaurant N/Naka in Los Angeles kombiniert Niki Nakayama Kreativität, Leidenschaft und Können zu ihrer sagenhaften Kaiseki-Küche. 26. April 2015 „N/Naka Restaurant“ in Los Angeles, Vereinigte Staaten
5 5 Ben Shewry Ben Shewrys Naturverbundenheit und Erfindungsreichtum bei der Suche nach neuen Eindrücken haben sein Restaurant Attica in Australien weltweit berühmt gemacht. 26. April 2015 „Attica Restaurant“ in Melbourne, Australien
6 6 Magnus Nilsson Weit entfernt von Städten und frischen Zutaten hat Koch Magnus Nilsson im schwedischen Järpen eines der weltweit großartigsten Restaurants eröffnet. 26. April 2015 Fäviken Magasinet“ in Järpen, Schweden

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Restaurant
7 1 Grant Achatz US-Starkoch Grant Achatz möchte seine Gäste nicht nur mit Geschmack und Schönheit überwältigen, sondern auch mit Geheimnis, Gefühl und Magie. 17. Februar 2017 Alinea“, „Next“ und „The Aviary“ in Chicago, Vereinigte Staaten
8 2 Alex Atala Mit Aufgeschlossenheit, einem ungezähmten Geist und seiner Liebe zum Amazonas kreiert der brasilianische Koch und Abenteurer Alex Atala vorzügliche Gerichte. 17. Februar 2017 „D.O.M.“ in São Paulo, Brasilien
9 3 Dominique Crenn Die Liebe zum Leben, ihrer Familie und persönlichen Beziehungen machten die gebürtige Französin Dominique Crenn laut Michelin zur ersten Zwei-Sterne-Köchin Amerikas. 17. Februar 2017 „Atelier Crenn“ in San Francisco, Vereinigte Staaten
10 4 Enrique Olvera Koch Enrique Olvera verwandelt in seinem Restaurant in Mexico-Stadt schmackhafte Streetfood-Gerichte und traditionelle Zutaten in preisgekrönte Delikatessen. 17. Februar 2017 „Pujol“ in Mexiko-Stadt, Mexiko
11 5 Ana Roš Die autodidaktische Köchin Ana Roš aus Slowenien kreiert mit Zutaten aus ihrer abgelegenen Region geniale und überraschende Gerichte. 17. Februar 2017 „Hiša Franko“ in Kobarid, Slowenien
12 6 Gaggan Anand Mit seiner Leidenschaft dafür, traditionelle indische Gerichte neu zu interpretieren, gründete Starkoch Gaggan Anand das beste Restaurant in ganz Asien. 17. Februar 2017 „Gaggan“ in Bangkok, Thailand

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Restaurant
13 1 Jeong Kwan Für die buddhistische Nonne Jeong Kwan aus Südkorea ist Kochen eine spirituelle Praxis. Doch ihre Gerichte haben schon die besten Küchenchefs der Welt verzaubert. 17. Februar 2017 „Chunjinam Hermitage“ im Baekyangsa Temple, Südkorea
14 2 Vladimir Mukhin Im Moskauer White Rabbit serviert Küchenchef Vladimir Mukhin traditionelle Gerichte mit modernem Touch und bringt so seinen Gästen den wahren Geist Russlands näher. 17. Februar 2017 „White Rabbit“ in Moskau, Russland
15 3 Nancy Silverton Küchenchefin Nancy Silverton au LA ist fasziniert von Teig. Das war auch der Ausgangspunkt für ihr Brotimperium, bevor sie sich als Mozzarella-Expertin neu erfand. 17. Februar 2017 „Mozza“ in Los Angeles, Vereinigte Staaten
16 4 Ivan Orkin Seine langjährige Liebe zu Japanbrachte Küchenchef Ivan Orkin aus New York zu seinem neuen Leben als Ramen-Star - und Meisters des Umami. 17. Februar 2017 „Ivan Ramen“ in New York City, Vereinigte Staaten und in Tokio, Japan
17 5 Tim Raue Nach einer stürmischen Jugend in den Straßen von Berlin stellte Küchenchef Tim Raue die Szene auf den Kopf und erhielt mit provokanten neuen Ideen zwei Michelin-Sterne. 17. Februar 2017 „Restaurant Tim Raue“ in Berlin, Deutschland
18 6 Virgilio Martínez Véliz Mit wenig bekannten Zutaten aus ganz Peru erschuf Küchenchef Virgilio Martinez auf seiner innovativen Speisekarte im Central traumhafte essbare Ökosysteme. 17. Februar 2017 „Central“ in Lima, Peru

Staffel 4: Süße Kreationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Café / Restaurant
19 1 Christina Tosi In der angesagten Milk Bar in New York verwandelt Christina Tosi ihre Vorliebe für Junkfood in unwiderstehliche Versuchungen wie Eis aus Cornflakes-Milch und „Crack-Pie“. 13. April 2018 „Milk Bar“ in New York, Vereinigte Staaten
20 2 Corrado Assenza Bei Köstlichkeiten wie Eiscreme, Mandel-Granitas und knusprigen Cannoli ließ sich Corrado Assenza von den Obstgärten und Farmen seiner Heimat Sizilien inspirieren. 13. April 2018 „Caffè Sicilia“ in Noto, Italien
21 3 Jordi Roca Eine Wende des Schicksals machte Jordi Roca im Restaurant seines Bruders zum Patissier, wo er mit seinen überaus erfindungsreichen Kreationen allen den Atem raubt. 13. April 2018 El Celler de Can Roca“ in Girona, Spanien
22 4 Will Goldfarb Nach seinem kometenhaften Aufstieg zum Avantgarde-Patissier verließ Will Goldfarb New York, um einen Neuanfang auf Bali zu wagen - dem Land des Kakaos und der Vanille. 13. April 2018 „Room 4 Dessert“ in Ubud, Indonesien

Staffel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Restaurant
23 1 Cristina Martinez Cristina Martinez wurde dank der Barbacoa-Kochkultur in ihrer Familie zu einem kulinarischen Star in Philiadelpa - und einer Stimme illegaler Einwanderer. 25. September 2018 „South Philly Barbacoa“ in Philadelphia, Vereinigte Staaten
24 2 Musa Dağdeviren Im „Çiya“ in Istanbul belebt der „Essensanthropologe“ Musa Dagdeviren regionale türkische Gerichte wieder, um diese vor dem Vergessen zu retten. 25. September 2018 „Çiya“ in Istanbul, Türkei
25 3 Bo Songvisava Um für mehr authentische Thai-Küche zu sorgen, erweckt Bo Songvisava in ihrem nachhaltigen Restaurant in Bangkok gewagte und aufwendige Aromen wieder zum Leben. 25. September 2018 „Bo.Lan“ in Bangkok, Thailand
26 4 Albert Adrià Nach Jahren als Creative Director des Restaurants El Bulli leitet der kulinarische Pionier Albert Adrià nun einen „Vergnügungspark“ innovativer Esslokale in Barcelona. 25. September 2018 „Tickets“ in Barcelona, Spanien

Staffel 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Restaurant
27 1 Mashama Bailey In einem ehemaligen Busbahnhof aus der Zeit der Rassentrennung in Savannah, Georgia, würdigt Mashama Bailey mit ihrer Version der US-Südstaatenküche die Geschichte. 22. Februar 2019 „The Grey“ in Savannah, Georgia, Vereinigte Staaten
28 2 Dario Cecchini Dario Cecchini, Inhaber einer Fleischerei, bietet in seinem Restaurant Spezialitäten an, bei denen alle Teile des Tieres außer das Filet verarbeitet werden. 22. Februar 2019 „Solociccia“ ini Panzano, Toskana, Italien
29 3 Asma Khan Die Folge zeigt den Lebensweg von Asma Khan wie sie aus Kalkutta zu einer Starköchin in London wurde. 22. Februar 2019 „Darjeeling Express“ in London, Vereinges Königreich
30 4 Sean Brock Die Folge zeigt wie Sean Brock die US-Südstaatenküche neu definiert und revolutioniert, dabei allerdings seine eigene psychische Gesundheit vernachlässigt. 22. Februar 2019 „Husk“ in Charleston, South Carolina, Vereinigte Staaten

Chef’s Table: France[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2016 wurde ein vierteiliger Ableger namens Chef’s Table: France veröffentlicht:

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Zusammenfassung Erstaus­strahlung Restaurant
1 1 Alain Passard Die Folge zeigt die Umstellung von Alain Passards Drei-Sterne-Restaurant zu einem Restaurant das auf Gemüse setzt. 2. September 2016 L'Arpège in Paris
2 2 Alexandre Couillon Die Folge zeigt wie Alexandre Couillon ein Inselcafé zum Connaisseur-Restaurant verwandelt. 2. September 2016 La Marine in Noirmoutier-en-l’Île
3 3 Adeline Grattard Adeline Grattard verbindet im Yam'tcha die Chinesischen Kochmethoden mit französischen Zutaten. 2. September 2016 Yam’Tcha in Paris
4 4 Michel Troisgros In der Folge zeigt Michel Troisgros wie er sein Restaurant in die Moderne führt und an aktuelle Vorlieben anpasst. 2. September 2016 La Maison Troisgros in Roanne

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neil Genzlinger von der New York Times bezeichnete Chef’s Table als eine „elegante“ (“elegant”) Kochsendung, die erfrischenderweise eine völlig andere Richtung einschlage (“goes refreshingly in the opposite direction”) als viele der „absurd aufgetakelten“ (“tarted up absurdly”) aktuellen Kochformate.[2] Genzlinger lobte auch die Auswahl der in der ersten Staffel porträtierten Köche, deren Gerichte, Restaurants und Philosophien sich jeweils stark voneinander unterscheiden (“each chef is different, not only in foods and restaurants but also in philosophy”).[2]

Emily Buder von Indiewire.com gab der Serie die Wertung A- und nannte sie die „Neuerfindung der Kochsendung“ (“reinvents the cooking show”).[3] Vor allem aber biete Chef’s Table einen tiefen Einblick in die Gedankenwelt der Küchenchefs (“entering the mind of the chef”), wobei diese jedoch immer mit Respekt behandelt würden (“respects the chefs”).[3] Buder lobte auch die Bildgestaltung der Sendung als wirkungsvoll (“potent visuals”).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Primetime Emmy Award

  • 2015: Nominierung in der Kategorie Outstanding Music Composition for a Series für Duncan Thum
  • 2016: Nominierung in der Kategorie Outstanding Documentary or Nonfiction Series für Chef's Table
  • 2016: Nominierung in der Kategorie Outstanding Directing for a Documentary/Nonfiction Program für David Gelb
  • 2016: Nominierung in der Kategorie Outstanding Music Composition for a Series für Duncan Thum
  • 2017: Nominierung in der Kategorie Outstanding Documentary or Nonfiction Series für Chef's Table
  • 2017: Nominierung in der Kategorie Outstanding Cinematography for a Nonfiction Program für Will Basanta
  • 2018: Nominierung in der Kategorie Outstanding Cinematography for a Nonfiction Program für Adam Bricker

International Documentary Association Awards

  • 2015: Auszeichnung in der Kategorie Best Episodic Series an Chef's Table
  • 2016: Nominierung in der Kategorie Best Episodic Series für Chef's Table

MPSE Golden Reel Awards

  • 2016: Nominierung in der Kategorie Best Sound Editing - Short Form Documentary in Television für William McGuigan

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Q&A: David Gelb on 'Chef's Table,' Netflix series featuring 6 obsessive chefs bei latimes.com, abgerufen am 19. August 2015
  2. a b Review: ‘Chef’s Table’ Profiles Top Culinary Talents bei nytimes.com, abgerufen am 19. August 2015
  3. a b Review: How Netflix's 'Chef's Table' Reinvents the Cooking Show bei indiewire.com, abgerufen am 19. August 2015