Chemellier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chemellier
Chemellier (Frankreich)
Gemeinde Brissac Loire Aubance
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Koordinaten 47° 21′ N, 0° 21′ WKoordinaten: 47° 21′ N, 0° 21′ W
Postleitzahl 49320
Ehemaliger INSEE-Code 49091
Eingemeindung 15. Dezember 2016
Status Commune déléguée

Chemellier ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Brissac Loire Aubance mit 774 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) ½im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Die Gemeinde Chemellier wurde am 15. Dezember 2016 mit neun weiteren Gemeinden, namentlich Brissac-Quincé, Charcé-Saint-Ellier-sur-Aubance, Les Alleuds, Coutures, Luigné, Saint-Rémy-la-Varenne, Saint-Saturnin-sur-Loire, Saulgé-l’Hôpital und Vauchrétien zur neuen Gemeinde Brissac Loire Aubance zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Saumur und zum Kanton Doué-la-Fontaine (bis 2015: Kanton Gennes).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 499 425 427 443 501 456 670

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Anjou.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pierre couverte du Moulin de Piau liegt östlich von Chemellier.

Pierre Couverte du Moulin de Piau

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1986 (offiziell seit 2006) bestehen partnerschaftliche Beziehungen zwischen Chemellier und Ibersheim am Rhein. Sie gehen zurück auf den französischen Praktikanten Eric Perdriau auf dem ehemaligen Boxheimer Hof in Ibersheim von Traude und Werner Ellenberger.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wormser Zeitung 21. Mai 2012: Vom Baby bis zur Oma.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Chemellier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien