Chester W. Schaeffer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chester W. Schaeffer (* 9. September 1902 in New York City; † 5. Januar 1992 in Santa Clara, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schaeffer begann in den frühen 1940er Jahren seine Tätigkeit im Bereich Filmschnitt. Gelegentlich war er auch an Fernsehproduktionen beteiligt.

Beginnend mit Stadt in Aufruhr von 1951 arbeitete er für mehrere Filme eng mit dem Regisseur Russell Rouse zusammen. Ihre letzte gemeinsame Produktion war Die Bankräuberbande aus dem Jahr 1967.

1952 war Schaeffer für sein Wirken an dem Film Stadt in Aufruhr für den Oscar in der Kategorie Bester Schnitt nominiert. 1955 erhielt er eine Nominierung für den Emmy.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]