Christel Hildebrandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christel Hildebrandt (* 14. Dezember 1952 in Lauenburg/Elbe) ist eine deutsche literarische Übersetzerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christel Hildebrandt absolvierte ein Studium der Fächer Germanistik und Soziologie, das sie 1985 an der Universität Hamburg mit der Promotion zum Doktor der Philosophie abschloss. Anschließend war sie als Gymnasiallehrerin tätig. Seit 1988 ist sie freie Übersetzerin. Christel Hildebrandt, die in Hamburg lebt, übersetzt Belletristik aus dem Norwegischen, Dänischen und Schwedischen ins Deutsche. Sie gehört dem Verband Deutschsprachiger Übersetzer Literarischer und Wissenschaftlicher Werke an.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zwölf schreibende Frauen in der DDR, Berlin 1984

Herausgeberschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Drachenei, Bremen 1987 (herausgegeben zusammen mit Gabriele Haefs)
  • Liebes- und andere Erklärungen, Bonn 1988
  • Frauen in Skandinavien, München 1991 (herausgegeben zusammen mit Gabriele Haefs)
  • Mord am Fjord, München 1994 (herausgegeben zusammen mit Gabriele Haefs)
  • Selma Lagerlöf: Sancta Lucia, Stuttgart 2013 (herausgegeben zusammen mit Gabriele Haefs)

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]