Christian Wagner (Filmeditor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Adam Wagner, auch Chris Wagner (* vor 1985) ist ein US-amerikanischer Filmeditor.

Wagner begann seine Laufbahn als Schnittassistent Mitte der 1980er Jahre. 1988 arbeitete er bei Hero erstmals als eigenständiger Editor. Seither wirkte er an mehr als zwei Dutzend Filmproduktionen mit, die überwiegende Mehrzahl davon sind Actionfilme.

Mit seiner Arbeit an James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag war Wagner der erste amerikanische Filmeditor eines James Bond-Films. Seit Mitte der 1990er Jahre arbeitete er bei mehreren Produktionen mit dem Regisseur Tony Scott zusammen. Ab 2009 war er an fünf Teilen der The Fast & Furious-Filmreihe beteiligt.

Für den Schnitt von Mission: Impossible II waren er und sein Kollege Steven Kemper für den Golden Satellite Award nominiert. Für Fast & Furious Five folgte 2012 eine Nominierung für den Saturn Award.

2017 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[1]

Wagner ist seit 2006 mit Nicole Wagner verheiratet.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Class of 2017“. Zugegriffen 30. Juni 2017. http://www.app.oscars.org/class2017/.