Conjuring 3: Im Bann des Teufels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelConjuring 3: Im Bann des Teufels
OriginaltitelThe Conjuring: The Devil Made Me Do It
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 112[1] Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie Michael Chaves
Drehbuch David Leslie Johnson-McGoldrick
Produktion Peter Safran,
James Wan
Musik Joseph Bishara
Kamera Michael Burgess
Schnitt Peter Gvozdas,
Christian Wagner
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
Conjuring 2

Conjuring 3: Im Bann des Teufels (Originaltitel: The Conjuring: The Devil Made Me Do It) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Regisseur Michael Chaves, der am 4. Juni 2021 in die US-amerikanischen Kinos kam. Es handelt sich um eine Fortsetzung zu Conjuring – Die Heimsuchung aus dem Jahr 2013 und Conjuring 2 aus dem Jahr 2016, die innerhalb des Conjuring-Universums spielt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1981 nehmen die Dämonologen Ed und Lorraine Warren am durch Pater Gordon ausgeführten Exorzismus des achtjährigen David Glatzel teil. Als die Austreibung nicht zu gelingen scheint, spricht Arne Cheyenne Johnson, ein guter Freund der Familie Glatzel und Partner von Davids Schwester Debbie, den Dämonen direkt an und will sich selbst opfern, woraufhin die Besessenheit von David auf ihn übergeht. Da Ed dieses Vorgehen beobachten konnte, löst der Dämon bei ihm einen Herzinfarkt aus, den er im Krankenhaus nur knapp überleben kann. Währenddessen löst die Besessenheit in Arne immer öfter Visionen und Trugbilder aus, durch die er eines Tages schließlich seinen Freund und Vermieter Bruno Sauls ersticht.

Arne wird wenig später verhaftet und in Untersuchungshaft gebracht. Obwohl Ed und Lorraine nun keine Anwesenheit eines Dämons mehr nachweisen können, bitten sie Arnes Anwältin Meryl, auf die Unschuld ihres Mandanten wegen Besessenheit zu plädieren, während die Staatsanwaltschaft die Todesstrafe wegen Mordes fordert. Da es nun an den beiden Dämonologen liegt, die Besessenheit von Arne nachzuweisen, beginnen beide ihre Ermittlungen. Schon bald finden sie im Keller des Hauses der Glatzels ein Totem vor, mit dem Satanisten vermeintlich einen Dämon beschwören konnten, der David befiel. Auf Anraten von Pater Gordon besuchen die beiden im Anschluss den im Ruhestand lebenden Pater Kastner, der sich in seiner aktiven Zeit intensiv mit dem Okkulten befasste. Durch ihn erfahren sie, dass der junge David mithilfe des Totem vermutlich verflucht wurde.

Drew Thomas, der Mitarbeiter der beiden Dämonologen, konnte unterdessen einen ähnlichen Fall in Danvers, Massachusetts auffinden. Vor Ort setzten sich Ed und Lorraine mit der örtlichen Polizei in Form von Sergeant Clay in Verbindung, der vorschlägt, dass sich beide Parteien gegenseitig helfen können. So soll Lorraine einen lokalen Mord untersuchen, der sich in vielen Punkten mit dem durch Arne verübten gleicht, und im Gegenzug die Ermittlungsakten bekommen. Als Lorraine die Vorkommnisse mithilfe ihrer Visionen rekonstruieren und schließlich auch den Leichnam der vermeintlichen Mörderin aufspüren kann, entsteht durch ihre Berührung der Toten eine Verbindung zur nun in Erscheinung tretenden Okkultistin, die auch für die Geschehnisse rund um Arne verantwortlich ist.

Zurück in Connecticut präsentiert Drew seine Arbeitgebern seine eigenen Rechercheergebnisse: bei einem wie bei Arne aufgeführten Fluch fordert der Dämon zwei Opfer, eins durch Mord und eins durch Suizid. Das Werk der Okkultistin ist somit solange nicht vollendet, bis Arne sich selbst umgebracht hat. Ed und Lorraine erkennen unterdessen, dass die Drahtzieherin nur durch die Zerstörung ihres Altars gestoppt werden kann. Als daraufhin auch im Haus der Warrens ein Totem auftaucht und Lorraine erneut Pater Kastner um Hilfe bittet, gesteht dieser, dass seine unehelich gezeugte Tochter Isla die gesuchte Drahtzieherin ist, die von seinem eigenen Interesse am Okkulten angesteckt wurde. Als es im Haus des Paters daraufhin zum Kampf kommt, kann der ebenfalls eintreffende Ed den Altar der Okkultistin zerstören, bevor der nun wieder besessene Arne im Gefängnis Selbstmord begehen kann. Da Isla dem Dämon nicht wie versprochen zwei Opfer bringen konnte, wird sie selbst getötet. Arne wird im Anschluss wiederum nur zu fünf Jahren Freiheitsentzug wegen Totschlags verurteilt, da seine erneute Besessenheit im Gefängnis von vielen Augenzeugen beglaubigt werden konnte.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2017 wurde bekannt, dass ein dritter Conjuring-Film in die Kinos kommen werde, der von David Leslie Johnson-McGoldrick geschrieben wurde. Auch James Wan sollte am Film beteiligt sein, allerdings nicht als Regisseur.[2] Peter Safran, einer der Produzenten des Films, gab in einem Interview im September 2018 bekannt, man hätte das Drehbuch fertiggestellt und sei zuversichtlich, die Dreharbeiten 2019 beginnen zu können.[3]

Im Oktober 2018 wurde schließlich Michael Chaves für den Regiestuhl verpflichtet, der vorher den von Wan produzierten Horrorfilm Lloronas Fluch inszenieren wird.[4] Patrick Wilson und Vera Farmiga kehrten erneut in die Rollen der Dämonologen Ed und Lorraine Warren zurück.[4] Wilson äußerte sich über den Film, er werde anders sein als alles, was man bisher gesehen hätte.[5] Farmiga ergänzte, der Film werde gewaltig, weshalb es für sie gut gewesen sei, sich als Vorbereitung in Annabelle 3 wieder in ihre Rolle einzufinden.[6] Auch Steve Coulter übernahm die Rolle des Pater Gordon nach den beiden Vorgängerfilmen und Annabelle 3 erneut.[7] Wie Ende August 2019 bekannt gegeben wurde, verkörpern Mitchell Hoog und Megan Ashley Brown junge Versionen von Ed und Lorraine Warren.[8] Die in den Achtzigern angesetzte Handlung drehe sich derweil nicht mehr um ein Spukhaus, wie in den Teilen zuvor der Fall war.[9] Stattdessen handelt der Film von einem des Mordes beschuldigten Mann vor Gericht, der aussagt, er sei von einem Dämonen besessen gewesen.[10] Als Komponist für die Filmmusik fungierte erneut Joseph Bishara.[11]

Die Dreharbeiten begannen am 3. Juni 2019 unter der Leitung von Kameramann Michael Burgess in Atlanta.[12] Mitte Juli wurde für einen Tag in Newnan am Coweta County Courthouse gedreht.[13] Am 1. und 5. August erfolgten Aufnahmen in Fayetteville und am 15. August 2019 auf dem Westview Cemetery in Atlanta, dem größten zivilen Friedhof im Südosten der Vereinigten Staaten.[14] Einen Tag später wurden die Dreharbeiten offiziell beendet.[15]

Am 8. Dezember 2019 wurde der offizielle Originaltitel The Conjuring: The Devil Made Me Do It enthüllt.[16] Dabei ist der Untertitel ein Verweis auf den „The-Devil-Made-Me-Do-It-Case“ der Warrens aus dem Jahr 1981, bei dem der Anwalt Attorney Martin Minnella vor einem Gericht in Brookfield behauptete, sein Mandant, der des Mordes angeklagte Arne Cheyenne Johnson, wäre während der Tat besessen gewesen, und deshalb auf einen Freispruch plädierte.[17] Am gleichen Tag wurde auf der Comic Con Experience in São Paulo erstes Bildmaterial vorgestellt.[18] Ein Trailer wurde am 22. April 2021 veröffentlicht.[19] Der Film sollte ursprünglich am 11. September 2020 in die US-amerikanischen Kinos kommen.[9] Im Zuge der COVID-19-Pandemie wurde der US-Starttermin allerdings auf den 4. Juni 2021 verschoben.[20] Ab demselben Tag war der Film für einen Monat ohne Aufpreis auf HBO Max verfügbar.[21] In Deutschland lief der Film am 1. Juli 2021 in den Kinos an. Bereits ab dem 17. Juni erfolgten in verschiedenen deutschen Großstädten im Rahmen des Fantasy Filmfests Previews.[22]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher[23]
Lorraine Warren Vera Farmiga Claudia Urbschat-Mingues
Ed Warren Patrick Wilson Alexander Doering
Pater Kastner John Noble Kaspar Eichel
Sergeant Clay Keith Arthur Bolden Matti Klemm
Pater Gordon Steve Coulter Erich Räuker
Bruno Sauls Ronnie Gene Blevins Tommy Morgenstern
Doktor Nicholas Massouh Sven Hasper
Polizist Chris Greene Marius Clarén

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Freigabebescheinigung für Conjuring 3: Im Bann des Teufels. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. The Conjuring 3 Announced. 27. Juni 2017, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  3. Conjuring 3 Is Moving Forward, Has A Script. 10. September 2018, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  4. a b ‘The Conjuring 3’ Director Announced. 3. Oktober 2018, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  5. The Conjuring’s Patrick Wilson teases the return of the Warrens. 11. Dezember 2018, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  6. "The Nun 2" kommt und „Conjuring 3“ wird der größte Film der Horror-Reihe. 11. April 2019, abgerufen am 12. April 2019.
  7. Post von Steve Coulter auf Twitter am 9. Dezember 2019, abgerufen am 15. Januar 2020.
  8. Post auf Twitter am 29. August 2019, abgerufen am 24. Oktober 2019.
  9. a b The Conjuring 3 – Dritter Ableger der Mutterserie startet 2020 in den Kinos. 3. April 2019, abgerufen am 3. April 2019.
  10. Fred Topel: ‘The Conjuring 3’ Plot Details Confirmed [Exclusive]. 18. Dezember 2018, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  11. Post von Joseph Bishara auf Instagram am 10. Oktober 2019, abgerufen am 11. Oktober 2019.
  12. The Conjuring 3 Reportedly Starts Filming This Summer. 7. März 2019, abgerufen am 8. März 2019.
  13. Kandice Bell: ‘Conjuring 3’ production in downtown Newnan. In: times-herald.com. 18. Juli 2019, abgerufen am 27. September 2019.
  14. Matt Walljasper: What’s filming in Atlanta now? Coming 2 America, After We Collided, The Underground Railroad, and more. In: atlantamagazine.com. 29. August 2019, abgerufen am 3. September 2019.
  15. Post von Vera Farmiga auf Instagram am 16. August 2019, abgerufen am 19. August 2019.
  16. Post auf Instagram am 8. Dezember 2019, abgerufen am 8. Dezember 2019.
  17. Jo-Anne Rowney: True story behind The Conjuring 3 - inside the Devil Made Me Do It case. In: Daily Mirror. 15. März 2019, abgerufen am 8. Dezember 2019.
  18. Dino-Ray Ramos: Warner Bros. Unveils Lively Footage Of ‘In The Heights’ And Chilling Look At ‘The Conjuring: The Devil Made Me Do It’ – CCXP – updated. In: Deadline.com. 8. Dezember 2019, abgerufen am 10. Dezember 2019.
  19. Patrick Hipes: ‘The Conjuring: The Devil Made Me Do It’ Trailer: The Warrens Are Back With A Hell Of A Case. In: Deadline.com. 22. April 2021, abgerufen am 22. April 2021.
  20. Anthony D’Alessandro: ‘Tenet’ Undated For Now: Warner Bros. To Announce New Date “Imminently”, Pic’s Theatrical Global Rollout Won’t Be “Traditional”. In: Deadline.com. 20. Juli 2020, abgerufen am 20. Juli 2020.
  21. Anthony D’Alessandro: Warner Bros Sets Entire 2021 Movie Slate To Debut On HBO Max Along With Cinemas In Seismic Windows Model Shakeup. In: Deadline.com. 3. Dezember 2020, abgerufen am 3. Dezember 2020.
  22. Christoph Petersen: Hier könnt ihr "Conjuring 3: Im Bann des Teufels" schon zwei Wochen vor dem offiziellen deutschen Start im Kino sehen! In: Filmstarts. 30. April 2021, abgerufen am 30. April 2021.
  23. Conjuring 3: Im Bann des Teufels in der Deutschen Synchronkartei